Media Monday #256

media-monday-256

Leider war das Wochenende nicht ganz so positiv wie ich es mir erhofft hatte. Zu schönem Wetter und einem gelungenen Film im Kino (dazu später mehr) gesellten sich ungünstigerweise auch PC-Probleme (allerdings nicht so gravierend wie jene von vor fünf Wochen). Also bevor mir mein Rechner weitere Streiche spielt und im Ersten der zweite Tatort aus Franken beginnt, beantworte ich noch schnell die sieben neuen Fragen des Media Mondays.

1. Abgesehen vielleicht von dem Treffen gleichgesinnter Fans, die dann vielleicht auch noch toll kostümiert sind, sowie wenigen Schauspielern, die ich gerne treffen würde, interessieren mich Conventions/Messen eher nicht so. Das mag auch der Grund sein, warum ich bisher nie auf einer war.

2. HD, 3D, UHD… Mir persönlich genügt die Qualität von HD-TV und BluRay völlig. 3D empfinde ich nur im Kino sinnvoll und auch nur dann, wenn der Film auch in 3D gedreht wurde.

3. Batman V Superman: Dawn Of Justice war ja mal ein richtig mieser Streifen, aber er hat weltweit 870 Millionen Dollar eingespielt. Was beweist, dass Qualität und Erfolg an der Kinokasse nichts miteinander zu tun haben müssen.

4. Wenn es rein danach geht, wie viele Filme ich mit einer/einem DarstellerIn gesehen habe, müsste(n) wohl vermutlich Hugh Jackman an der Spitze liegen, schließlich spielt er in fast allen X-Men-Filmen mit sowie in anderen Filmen wie Prestige, The Fountain usw. Es könnten aber auch Sir Patrick Stewart oder Sir Christopher Lee sein.

5. Two And A Half Men war eine dieser Serien, die viel zu lange lief, denn aus meiner Sicht bestand sie nur aus einer repetitiven Aneinanderreihung von niveaulosen Gags. Spätestens mit dem Ausstieg von Charlie Sheen hätte Schluss sein müssen. Mittlerweile ist die Serie ja glücklicherweise zu Ende.

6. Müsste ich jemandem, der mir nicht näher bekannt ist, ein Buch schenken, dann wäre das wohl kein extrem anspruchsvoller 1000+x-Seiten-Schinken, aber dennoch ein gutes, nicht zwangsläufig oberflächliches Werk.

7. Zuletzt habe ich X-Men: Apocalypse im Kino gesehen und das war ein unterhaltsames Kinoerlebnis, weil der Film zwar nicht perfekt, aber weder überladen noch langweilig ist. Außerdem kann ich aus meiner Sicht von der Filmreihe behaupten, dass kein einziger Teil wirklich misslungen ist.

Advertisements

4 Responses to Media Monday #256

  1. bullion sagt:

    „Two and a Half Men“ ist ein perfektes Beispiel. Die ersten vier bis fünf Staffeln haben noch richtig Spaß gemacht, doch danach wurde es immer belangloser…

  2. Mya sagt:

    Ich glaube bei „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ wurde einfach nur sehr gut in der Werbetrommel gerührt… Ich war ehrlich gesagt nicht im Kino und hab den Film noch nicht gesehen. Vielleicht schaue ich ihn mir an, wenn mein Vorrat an guten Filmen und Serien mal erschöpft sein sollte.

    „Two and a Half Men“ ist ein super Beispiel. Irgendwann war die Serie nur noch dämlich und eine dauernde Wiederholung.

    Ich hoffe, ich kann mir diese Woche noch den neuen X-Men Film im Kino anschauen…

  3. jacker sagt:

    Man könnte meinen, dass ich bei Frage 4 und 5 bei dir abgeschaut habe – stimmt aber nicht 😛

    Ich mochte ja BVS. Irgendwie sind alle immer so drauf versessen eine konsistente Geschichte erzählt zu bekommen und schimpfen über Lücken im Drehbuch. Aber Film ist doch mehr. Und in Punkto Stimmung hat BVS mich echt umgehauen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

passion of arts

Kunst, Photographie, Grafikdesign, Literatur, Filmkritiken, Lifestyle

Leuchttürme und Schattenplätze

Das Medienmädchenblog

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: