Media Monday #424 – Bloggertreffen-Edition

12. August 2019

Alter, was für ein tolles Wochenende! Was genau ich erleben durfte und inwieweit die heutige Ausgabe des Media Mondays darin „verwickelt“ ist, erfahrt ihr, liebe Leser*innen, nun…


Recht spontan kam die Entscheidung, per ICE nach NRW zu düsen, um dort vergangenes Wochenende an einem Bloggertreffen teilzunehmen. Veranstaltet wurde dies von Michael alias Gnislew (der nicht nur bei Sneakfilm.de bloggt, sondern sich bei parkwelten.de auch mit Freizeitparks, Achterbahnen usw. beschäftigt) und seiner Gattin Maren alias Yelref, die in ihr trautes Heim samt kleinem Sohnemann Gnislew Junior sowie Hund und Katzen einluden. Ebenfalls zugegeben waren Media Monday-Allvater Wulf und seine Freundin Samira (VeggieKochwelt). Somit fiel das Treffen zwar viel kleiner aus als geplant, aber das war bei weitem kein Nachteil. Unermüdlich fachsimpelten wir zu fünft über den ganzen Medien- und Bloggerkram, der uns eben so beschäftigt. Eine überaus tolle Erfahrung. Als berüchtigter „Quälgeist“ ließ es sich der kleine mwj auch nicht nehmen, die anderen Teilnehmer mit Empfehlungen zu beglücken (Danger 5, Dave Made a Maze). Während Samira und Wulf „nur“ das Ein-Tages-Ticket für Samstag gebucht hatten durfte meine Wenigkeit das ganze Wochenende mit Familie Gnislew verbringen, die nicht nur dafür sorgte, dass man sich unter gleichgesinnten „Nerds“ fühlte sondern auch sehr auf das leibliche Wohl ihrer Gäste bedacht waren. Eine Tagesführung durch Düsseldorf am Sonntag war auch noch im Eventpaket mit dabei.
An dieser Stelle nochmal ein GANZ DICKES DANKESCHÖN an Maren und Michael für dieses tolle Wochenende!!! Hoffentlich gibt es nächstes Jahr ein weiteres Treffen!

Wie es der Zufall so will nutzte Wulf die Gelegenheit beim Schopfe und bat uns um Vorschläge für die Media-Monday-Fragen. Das Ergebnis: sechs Siebtel der heutigen Ausgabe wurde an diesem Wochenende nicht direkt von Wulf „ausgebrütet“. 😉

Viel Spaß!


Beiträge der Woche
Fehlanzeige

1. Serienkonsum: Den Überblick über die Serien, die ich momentan schaue, behalte ich dank meines Accounts bei TV Maze und einer Textdatei auf meinem Rechner. Außerdem ist es sehr hilfreich, dass sich Streamingdienste immer merken, bis zu welcher Folge man eine Serie bisher geschaut hat.

 

  1. Hat sich euer Medienkonsum (in Bezug auf die Wahrnehmung) durch Ereignisse im persönlichen Leben verändert? So konkret kann ich die Frage nicht beantworten. Über die Jahre hat sich allerdings generell mein Medienkonsum in Bezug auf die Wahrnehmung sehr geändert. Ich nehme Dinge ganz anders war als vor gut zehn Jahren und habe teilweise ganz andere Prioritäten und Erwartungen bei medialen Werken.

 

  1. In der Regel blogge ich a) auf dem Smartphone, b) dem Tablet, c) dem Laptop oder d) dem Desktop-PC. Kleiner Hinweis vorweg: diese Frage ist mein kleiner Beitrag zur heutigen Ausgabe. Meine Antwort: d) fast ausschließlich auf dem Desktop-PC. Aber gelegentlich (so wie heute) blogge ich auch mal per Tablet (b). Auf dem Smartphone (a) tippe ich maximal Kommentare.

 

  1. Neuseeland, London, Unna. Filmorte gibt es viele. Reisen an diese Orte sind für mich aufgrund meiner Lebensmittelallergien usw. leider schwierig bis unmöglich. Gerne würde ich mal nach Neuseeland fliegen (Herr der Ringe!) oder Drehorte von Game of Thrones und anderen Produktionen besuchen. Auf dem ein oder anderen eindrucksvollen Studioset zu stehen, von welche manche längst abgerissen wurden, wäre auch ein Traum.

 

  1. Habt ihr zu speziellen Filmen bestimmte Getränke oder Lebensmittel, die ihr genau bei diesem Film (immer) verzehrt? Liebend gerne würde ich zu jeder Folge von Danger 5 den entsprechenden Cocktail trinken, aber die bei Nr. 4 angesprochene Problematik hindert mich unglücklicherweise daran. Dafür konnte ich dank Meister Gnislew am Wochenende leckeren Gin trinken. 😉

 

  1. Immer wieder gibt es neue Blogs, die beim Media Monday mitmachen. Zum Media Monday gefunden habe ich ? Gute Frage. Wenn ich mich recht entsinne bin ich vor sieben Jahren über ofdb.de auf das Blog von Bullion gestoßen und über ihn dann im Juli 2012 zum Media Monday gekommen (ab Ausgabe 56).

 

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .

Werbeanzeigen

Media Monday #422

29. Juli 2019

Zum Start in einer hoffentlich nicht so heiße Woche hier nun die neue Ausgabe des Media Mondays



Trotz eines langen Workshops am Mittwoch war die Arbeitswoche hinsichtlich der Hitze bis dato noch recht erträglich. Doch vor allem am Donnerstag bin ich fast aus den Latschen gekippt. Die gigantisch hohen Temperaturen scheinen erst einmal vorbei, wenngleich meine Wohnung noch etwas kühler werden könnte. Das Wochenende bot für mich in doppelter Hinsicht eine Premiere. Gemeinsam mit einer Italienerin und einer Gruppe Spanier sah ich am Freitag das erste Mal einen Film von Pedro Almodóvar: Leid und Herrlichkeit (siehe Beitrag der Woche). Und am späten Samstagabend gab es dann die Open-Air-Kinovorführung des Kultmusicals The Rocky Horror Picture Show. Da es meine Erstsichtung war, nahm ich im Gegensatz zu den meisten Zuschauern eher wenig an den Mitmachaktionen teil. Dennoch ein überaus spaßiges Leinwanderlebnis. Ganz und gar nicht „boring“!

 

 

Beitrag der Woche
Leid und Herrlichkeit

Fragen der Woche

1. Was mich beim Bloggen zuverlässig auf die Palme bringt oder mir den Puls hochtreibt: wenn WordPress bei Teilen eines eingefügten Textes völlig willkürlich und ohne Grund die Schriftart bzw. -größe ändert.

2. Mit ____ ist ja wieder einmal eine Serie gestartet, die Derzeit starten unheimlich viele Serien, da ist es schwierig, den Überblick zu behalten.

3. Wenn es um Merchandise zu Filmen/Spielen/Serien geht bin ich alles andere als sammelwütig.

4. Begriffe wie „Guilty Pleasure“ oder „Pile of Shame“ sind mir durchaus geläufig. Letzterer ist bei mir auch sehr hoch.

5. PC- oder Konsolenspiele sind für mich ja recht uninteressant, da ich wenig am PC und gar nicht auf Konsolen spiele.

6. Die Lektüre von Dewon Harpers Kriminalakten – 5 Geschichten aus Lebingen: Teil 1 hat mir Autor Marcel Michaelsen (der „nebenbei“ noch das Blog Filmschrott betreibt) dadurch ermöglicht, dass er mir das Buch geschickt hat. An dieser Stelle nochmal vielen Dank! 😉

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Media Monday #421

22. Juli 2019

Die erste Arbeitswoche nach dem Urlaub und das überwiegend heiße Wochenende sind überstanden. Auf ein Neues! Doch erst einmal zur heutigen Ausgabe des Media Mondays



Die erste Arbeitswoche nach drei Wochen Urlaub war schon irgendwie kurios, vermutlich weil es am Donnerstag in Form des Betriebsausfluges in eine andere Provinzstadt eine willkommene Abwechslung gab. Nach einer Wanderung durch das „Höllental“ (Wolfgang Petri war glücklicherweise weit und breit weder zu sehen noch zu hören!) am Vormittag bestanden die nachmittäglichen Aktivitäten überwiegend daraus, dass etwa 15 KollegInnen und ich einfach im Park gechillt und herumgealbert haben. Das sollten wir öfters tun, allein schon für die Moral der Truppe.

Das heiße Wochenende verbrachte ich dann fast ausschließlich in meiner (leider) überirdischen Hobbithöhle mit dem Konsum einer kruden Erotikfilm-Collage (siehe Beiträge) sowie dreier Science-Fiction-Serien. Neben meinem fortgesetzten Rewatch der ersten Staffel von Star Trek: The Next Generation (erstmals in der Originalfassung) begann ich mit jeweils den ersten beiden Folgen von Babylon 5 und der 1980er Kult-Zeichentrickserie Saber Rider and the Star Sheriffs. So lässt es sich aushalten. Dummerweise habe ich vom Titelsong der letztgenannten Show jetzt einen ziemlichen Ohrwurm. 😉

Beiträge der Woche
Auf der Suche nach dem Ultra-Sex (Kurzkritik)
Star Trek: Discovery – Staffel 2

Fragen der Woche

1. Von all den Ankündigungen auf der San Diego Comic Con freue ich mich am meisten auf Watchmen (ab Oktober auf HBO) und Snowpiercer (ab Frühjahr 2020 bei Netflix). Beide Serien basierend auf visionären Graphic Novels und wurden bereits als Filme adaptiert.

2. Ich persönlich hätte mich ja darüber gefreut, wenn Tilda Swinton die Borg-Königin bei Star Trek gespielt hätte. Das wäre DIE Idealbesetzung schlechthin. Wobei Alice Kridge und Susanna Thompson in der Rolle einen guten Job gemacht haben.

3. Schlimm, wie sich alle immer aufregen, wenn eine Buch-Adaption oder der Verlauf einer Serien-Handlung nicht den eigenen imaginären Vorstellungen entspricht. Die asozialen Netzwerke fachen diese Art der „Meinungsbildung“ leider ziemlich an.

4. Ein Internetanschluss im Jahr 2001 war wohl die mitunter beste Anschaffung, die ich je getätigt habe, schließlich hat das WWW mein Leben seither maßgeblich geprägt und bereichert.

5. Unverzichtbar für den Filmgenuss daheim sind mein großer Fernseher mit Internetverbindung und der BluRay-Player.

6. Würde man in diesem Sommer nur ein Buch lesen, ich würde die Graphic Novels Watchmen oder Schneekreuzer (Original Le Transperceneige, englisch Snowpiercer) empfehlen, denn siehe meine Antwort zu Frage 1.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Media Monday #420

15. Juli 2019

Ab heute ist mein Urlaub bedauerlicherweise vorbei. Der graue Büroalltag steht wieder auf der Tagesordnung. Und natürlich der Media Monday



Ich muss sagen, die drei Wochen Urlaub haben mir gutgetan. Jedenfalls wirke ich viel entspannter und ausgeglichener als noch vor den drei Wochen Freizeit. Mal sehen, wie lange der Erfolungseffekt anhält. Die nächsten Wochen werden wohl nicht so abwechslungsreich wie die letzten drei. Nach dem magischen Festival Fantasia am letzten Wochenende verbrachte ich etwas Zeit mit meiner sehr aufgeweckten Nichte, die bei meinen Eltern auf Besuch war. Außerdem wurden ein paar Reviews vollendet, eine weitere Kurzkritik folgt im Laufe der Woche.

Beiträge der Woche
Eine Reihe betrüblicher Ereignisse – Staffel 3
Hot Shots!
(Kurzkritik)
Hot Shots! – Der 2. Versuch (Kurzkritik)
Die 5 besten Serienmomente

Fragen der Woche

1. Die zahlreichen Neuverfilmungen, mit denen man gerade im Moment bombardiert wird sind der Gipfel der kreativen Bankrotterklärung Hollywoods. An der Spitze derzeit Disney, die ihre eigenen Zeichentrick-/Animationsfilme als Realfilme neu machen. Gääääähn!!!

2. Manche Serien von vor zehn bis zwanzig Jahren würde ich heutzutage mal wieder ansehen, aber wie so oft fehlt die Zeit. Immerhin habe ich gestern zwei Folgen von Twin Peaks (über 25 Jahre alt) wieder angesehen.

3. So mancher Blogger ist seit einiger Zeit auch völlig von der Bildfläche verschwunden. Schade, schließlich braucht die Blogosphäre Vielfalt.

4. Ich kann wirklich nicht verstehen, was viele an Hochglanz-Teenieserien so finden, immerhin ist man diesem Genre doch irgendwann entwachsen.

5. David Lynch hat eine Art, Geschichten zu erzählen, die seinesgleichen sucht und die Zuschauer einerseits ratlos, andererseits fasziniert zurücklässt.

6. Sommerloch? Von wegen! Schließlich gibt es auch in der wärmsten Jahreszeit interessante aktuelle Filme und Serien zu entdecken!

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Media Monday #419 – Hobbit-Edition II

8. Juli 2019

Zurück aus dem phantastischen Urlaub und in die Normalität. Dabei hilfreich: der heutige Media Monday


Wie schon vor zwei Jahren besuchte ich als Cosplay-Anfänger das Festival Fantasia, welches dieses Jahr allerdings nicht im magischen Kurpark Schierke in Wernigerode sondern im Elbauenpark zu Magdeburg stattfand. Zwei Tage tapste ich in meiner „wahren“ Gestalt als Hobbit durch einen Ort voller Elfen, Feen und anderer Naturgeister, Ritter, Wikinger, Dunkelelfen, Orks, Magier sowie allerlei Figuren aus Anime, Manga, Videospielen und anderen Welten. Da es dieses Mal kein Elbenlager zu bewachen gab, war ich solo unterwegs. Dennoch ein farbenfrohes, inspirierendes und zauberhaftes Wochenende, in dessen Verlauf der Hobbit den zahlreichen Wünschen nach Fotos gerne nachkam. Außerdem hatte ich Gelegenheit selbst ein paar Bilder zu machen. Während ich das Wochenende verarbeite befällt mich leider etwas der Post-Fantasia-Blues. Immerhin habe ich noch diese Woche frei bis am kommenden Montag auch der Arbeitsalltag wieder beginnt. Ein paar wenige Fotos will ich euch nicht vorenthalten.

 





Beiträge der Woche
leider keine


Fragen der Woche

1. Von Essen kann ich im Moment ja quasi nicht genug bekommen, denn als Lebensmittelallergiker-Hobbit konnte ich in den letzten Tagen leider wenig Nahrung zu mir nehmen.

2. Eine der ersten Serien, die ich begeistert und regelmäßig verfolgt habe war Akte X ab ca. 1995.

3. Gebt mir zwei Wochen Zeit und ich schaue zwei komplette Serienstaffeln.

4. Was ich ja gerade am Sommer sehr schätze: die Tatsache, dass es lange hell ist.

5. Letztens habe ich noch gelesen, dass Keanu Reeves eine Rolle im „Marvel Cinematic Universe“ übernehmen wird. Da für mich das MCU mit Avengers: Endgame einen runden Abschluss gefunden hat interessiert mich diese Neuigkeit allerdings recht wenig.

6. Die endlosen Diskussionen darum, dass David Benioff und D.B. Weiss die finale Staffel von Game of Thrones dermaßen in den Sand gesetzt hätten, dass man die Season neu drehen müsste, finde ich völligst überzogen. Wegen solcher Auswüchse „sozialer“ Netzwerke versuche ich mich immer etwas zurück zu halten und bin daher auch nicht bei Twitter usw.

7. Zuletzt habe ich ____ und das war ____ , weil siehe oben


Media Monday #417 (am Dienstag)

25. Juni 2019

Spät kommt er, aber er kommt: meine Version des gestrigen Media Mondays



Endlich Urlaub heißt es seit Freitag Nachmittag! Daher hat sich der 417. Media Monday bei mir um einen Tag verschoben. Weil ich die letzten Tage mit meiner Familie – meine Schwester, die gestern Geburtstag hatte, ist derzeit mit ihren Kindern aus den USA zu Besuch – verbrachte, hat sich auch hier auf dem Blog wenig getan. Dafür war es aber nicht langweilig. Neben einem eher kurzen Abstecher auf das leider verregnete „Umsonst & Draußen“ in Würzburg besuchten wir den Wildpark Hundshaupten in Egloffstein (Fränkische Schweiz). Da gab es nicht nur verschiedene Tiere sowie eine Greifvogelschau zu bestaunen sondern beim Laufen durch den Park auch einige Höhenmeter zurückzulegen. Ansonsten war Feiern und Chillen angesagt. Und bei den prognostizierten Temperaturen der nächsten Tage bin ich heilfroh, nicht arbeiten zu müssen.

Beitrag der Woche
Sador – Herrscher im Weltraum (Kurzkritik)

1. Zu einem Film oder einer Serie einen adäquaten Text zu verfassen ist nicht immer so einfach wie es vielleicht aussehen mag.

2. Ich glaube ja nicht, dass ____ dem Hype gerecht werden wird, denn — Aktuell werden generell viele Filme und Serien wegen (aus meiner Sicht) Nichtigkeiten gehypt

3. Andererseits kann ich die ganzen Schmährufe in Richtung David Benioff und D.B. Weiss, den Showrunnern von Game of Thrones, nicht ganz verstehen. Sicherlich hat die Qualität der Serie in den letzten beiden Staffeln nachgelassen aber wirklich schlecht ist „GoT“ nach meinem Befinden zu keiner Zeit. Und wegen ein bis zwei mäßiger Seasons die gute Arbeit der ersten sechs Runden in Frage zu stellen, halte ich auch für völlig überzogen. Aber wir befinden uns eben in Zeiten asozialer Netzwerke wo jeder Schnipsel entweder total abgefeiert wird oder in beleidigender Art kritisiert wird. Deswegen bin ich auch nicht bei Twitter!

4. Wenn ich nur mal einen Tag ganz für mich und meine Interessen hätte… Wieso hätte?

5. Die Prämisse der Neo-Noir-Fantasyserie Carnival Row (ab 30. August bei Amazon), nämlich dass ein Mensch (Orlando Bloom) und eine Fee (Cara Delevigne) in einer Welt, in welcher viele „Fabelwesen“ neben den Menschen existieren, eine Mordserie aufzuklären versuchen, erscheint mir als Idee ja ziemlich interessant, jedoch bin ich momentan noch eher unentschlossen ob ich mir die Show ansehen soll.

6. Ein Buch, das ich nur allen wärmstens ans Herz legen kann ____ . Spontan fällt mir gerade keine besondere Empfehlung ein.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Media Monday #416

17. Juni 2019

Zurück aus dem Kurzurlaub wird es Zeit für den Media Monday bevor der Montag noch ungenutzt zu Ende geht…



Die Vorfreude war groß, doch meine Erwartungen wurden übertroffen. Zum insgesamt dritten Mal nach Oktober 2012 (Alte Oper in Frankfurt am Main) und Juni 2013 (Zitadelle Spandau, Berlin) durfte ich gestern Abend meine musikalischen Hausgötter Dead Can Dance erneut in der Alten Oper in Frankfurt live erleben. Ein unfassbar intensives, phantastisches Konzerterlebnis. Vor allem die seit ein paar Jahren sichtbar gesundheitlich angeschlagene Lisa Gerrard zeigte sich sehr in bestechender Form und stimmlich kraftvoll wie zu ihren besten Zeiten. Aber auch Brendan Perry und die weiteren Bandmitglieder gaben ihr Bestes. Zur Begeisterung aller wurden fast ausschließlich Songs aus der frühen Schaffenphase (den 1980ern) gespielt und dabei die jeweiligen Studioversionen genial für die Live-Show adaptiert.

Zur Veranschaulichung hier das komplette Konzert aus Paris vom 10. Mai 2019:

 

 

 

Beiträge der Woche
The Dead Don’t Die
Die Rote Dame (Kurzkritik)

Fragen der Woche

1. Das erfreulichste, was mein Blog mir bisher beschert hat ist der Austausch mit anderen Bloggern.

2. Mit deutlich mehr Zeit und unbegrenzten Ressourcen würde ich hauptberuflich über Filme, Serien und Musik schreiben.

3. Anywhere Out of the World und Xavier vom dritten DCD-Album Within The Realm of a Dying Sun (1987) verwechsle ich ja immer mal wieder, denn beides sind geheimnisvoll-poetische „Hymnen“, die von Brendan Perry gesungen werden.

4. Vom gestrigen Dead Can Dance-Konzert würde ich ja gerne eine schmucke Deluxe Edition besitzen, schließlich war es ein magisches Erlebnis.

5. Lisa Gerrards gesangliche Darbietung beim oben genannten Auftritt hätte besser und gelungener kaum sein können, denn die Australierin mit der einmaligen Stimme hielt sich keineswegs zurück.

6. Wenn andere Leute mir ungefragt meine Interessen madig zu machen versuchen dann ist das schade. Glücklicherweise passiert das nur selten.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Bette Davis left the bookshop

Bücher, Filme und viel mehr

VERfilmt&ZERlesen

Wo Kafka und Kubrick sich treffen

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken

Herzlich willkommen auf meinem Filmblog

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten - Freizeitparks, Kirmes & Co

Parkwelten - Freizeitparks, Kirmes & Co

Remember it for later

Filme sehen und erinnern

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Trallafittibooks

Roguish. Nerdy. Redhead.

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Schundliteratur und anderer Unfug

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.