mwj goes KI

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Bereitschaft kam, den nächsten Schritt zu gehen. Ab heute wird hier auf diesem Blog alles anders. Wie genau, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Vielleicht kennen das manche von euch. Man liebt Filme und Serien, möchte diese aber nicht nur konsumieren, sondern seine Leidenschaft, individuelle Wahrnehmung und Meinung auch in einem Review niederschreiben. Hierbei kreativ zu sein oder wenigstens einen halbwegs ordentlichen Text abzuliefern ist nicht immer einfach. Man will ja schließlich keine schlampige 2-Zeilen-Bewertung abgeben. Seit 20 Jahren schreibe ich Filmkritiken und immer wieder sehe ich mich der schieren Flut an interessanten Filmen und Serien nicht wirllich gewachsen. Daher habe ich mich für einen (techno)logischen Quantensprung entschieden.

In Kooperation mit einem Team aus russischen und chinesischen IT-Spezialisten werden meine Film- und Serienkritiken ab sofort nicht mehr direkt von mir, sondern von einer Künstlichen Intelligenz (KI) geschrieben. Diese KI mit dem schönen Namen InstantReview wurde mit dem Inhalt sämtlicher von mir verfasster Texte (Film- und Serienkritiken sowie weitere Blogbeiträge) – insgesamt ca. 1.800 – gespeist. Auf Basis einer von mir persönlich abgegeben Bewertung (zwischen 1 und 10) wird innerhalb von wenigen Minuten ein Review kreiiert, welches sich liest als ob es tatsächlich eigenhändig von mir selbst geschrieben worden wäre. Bei der Rezension zu The Woman in the House Across the Street From the Girl in the Window kam InstantReview erstmals testweise zum Einsatz. Das Ergebnis war durchaus zufriedenstellend wenngleich der Algorithmus hinsichtlich der Wiedergabe meines Humors noch etwas modifiziert werden musste.

Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich diesen Riesenschritt in die Zukunft des Bloggens und über Filme bzw. Serien Schreibens auch wirklich gehen soll. Doch jetzt wo ich den Quantensprung gewagt habe bin ich überglücklich. Ich kann jetzt völlig ungestört Filme und Serien genießen ohne mir hinterher Gedanken darüber machen zu müssen, was ich denn jetzt schreiben soll oder wie ich die Besonderheiten des betreffenden Werkes beschreiben, bewerten oder interpretieren soll. Einem unbeschwertem Medienkonsum steht nun nichts mehr im Wege.

Die von InstantReview erstellten Texte werden hier auf meinem Blog veröffentlich. Für euch als Leser*innen ändert sich also fast nichts. Eine neue Funktion, die noch installiert werden muss, wird es ermöglichen, euch die Reviews wahlweise von einer weiblichen oder männlichen Stimme vorlesen zu lassen. Die Beantwortung der wöchentlichen Fragen des Media Mondays wird auch die KI übernehmen, auf Basis der ca. 500 von mir persönlichen ausgefüllten Lückentexte. Lediglich das Kommentieren der Blogbeiträge werde ich künftig noch selbst übernehmen. Es war auch unmöglich der KI die Sprunghaftigkeit meiner Kommentare beizubringen.

Auf in die Zukunft!

APRIL, APRIL! 🙂

 

 

4 Responses to mwj goes KI

  1. bullion sagt:

    Sowas hätte ich manchmal auch gerne. Vielleicht schaffe ich das nächstes Jahr zum 1. April an 😉

    • mwj sagt:

      Der 1. April ist auch das perfekte Datum so etwas zu launchen! Wenn du willst kann ich dich gerne mit den russischen und chinesischen Hackern….äh IT-Spezialisten bekannt machen 😉

  2. […] Beiträge der Woche Star Trek: The Next Generation – Staffel 3 5 Serien zum Herzhaft Lachen mwj goes KI (April-Scherz) […]

  3. […] Sonstiges mwj goes KI (April-Scherz) […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Meine Welt der Bücher 📚

Rezensionen und mehr (02012482970)

Neue Filmkritik

braucht das Land

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Klappe!

Das Filmmagazin

Bette Davis left the bookshop

Bücher, Filme und viel mehr

VERfilmt&ZERlesen

Wo Kafka und Kubrick sich treffen

Schreiben als Hobby, kreativ sein - Poetik für Anfänger

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken.wordpress.com/

Ich heiße euch herzlich auf meinem Blog willkommen.

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Vendetta Vorm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Schundliteratur und anderer Unfug

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Osnabrix - Xanders Blog

Ein Blog über Klemmbausteine, Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: