Media Monday #429

Es ist spät. Daher mache ich es kurz. Der 429. Media Monday beginnt jetzt!

Beiträge der Woche
Der Herr der Ringe: 50 Jahre deutsche Erstausgabe
Voice from the Stone (Kurzkritik)

Fragen der Woche

1. Mit ziellosem Rumsurfen im Internet (vor allem hinsichtlich der „Recherche“ zu Serien und Filmen) kann ich ja herrlich ganze Stunden totschlagen, einfach weil man da vom Hundertsten ins Tausendste kommt.

2. Wenn ich nicht eine so ausgeprägte Vorliebe für Der Herr der Ringe und andere Werke Tolkiens hätte, dann wäre es wohl kaum zum Kauf der schönen neuen Ausgabe (siehe Beitrag oben) gekommen.


3. Es: Kapitel 2 ist ja gerade in aller Munde, aber nachdem ich im zarten Alter von 17 Jahren den Roman von Stephen King gelesen hatte und davon einigermaßen verstört wurde, möchte ich keine Verfilmung des Stoffes sehen. Niemals.


4. Die meisten denkwürdigen Momente in Film und Fernsehen sind individuell sicherlich sehr verschieden. Aus meiner Sicht lieferte die Serie Legion so einige denkwürdige Szenen ab.


5. Star Trek: The Next Generation ist ja auch eine dieser Serien, die ich mir lieber zum hundertsten Mal ansehe, anstatt was Neues zu beginnen, einfach weil diese hochwertige Scifi-Saga mich seit meiner Kindheit/Jugend begleitet. Wobei ich jemand bin, der eher versucht, neuen Shows eine Chance zu geben und mich nicht ständig Wiederholungssichtungen zu widmen.


6. Schön zu sehen, dass auch Rory Kinnear in Penny Dreadful: City of Angels eine Hauptrolle ergattern konnte, denn diesen einmaligen Schauspieler schätze ich sehr.


7. Zuletzt habe ich entgegen der Warnung eines Bloggerkollegen den Film Voice from the Stone angesehen und das Ergebnis könnt ihr in meiner oben verlinkten Kurzkritik lesen. 🙂

12 Responses to Media Monday #429

  1. Wortman sagt:

    Nr. 1 kann ich gut nachvollziehen 🙂
    Penny Dreadful: City of Angels? Verpasse ich da gerade was? Was soll das denn sein?
    BTW: Rory Kinnear in Penny Dreadful war saugeil.

  2. Stepnwolf sagt:

    Im zarten Alter von 17? Soso… 😉

    • mwj sagt:

      In welchem Alter hast du „Es“ denn gelesen?

    • steffelowski sagt:

      An das „so so“ häng ich mich mal dran…

      • mwj sagt:

        Wie darf ich denn das „so so“ verstehen? Ist 17 zu jung für „Es“?

      • steffelowski sagt:

        Kann ich nicht einschätzen, was da jung/alt bzw. was das „Richtige“ Alter für ES ist. Ich hab eben grad noch mal nachgeschaut. Der Roman erschien 1986 zuerst auf in deutscher Sprache. Dann hatte ich ihn vermutlich an Weihnachten `86 unterm Tannenbaum. Da war ich Anfang 20. Also, trennen uns tatsächlich nur ein paar Jahre. Wer hätte das gedacht?…Ich nicht. Das erklärt dann auch unser gestörtes Verhältnis zum Internet 😊 Freut mich, hier auch mal auf einen (mehr oder weniger) Altersgenossen zu treffen.

  3. steffelowski sagt:

    Zu 1: Das Internet ….Segen und Fluch….. Ich hab da auch schon ne ganze Meng Lebenszeit verplempert…Im positiven Sinne. So nach dem Motto… „Ich will noch mal kurz nach…..XYZ…gucken und dann aber ins Bett“….Und Bumms…Halb zwei Uhr nachts 🤭

  4. Gnislew sagt:

    Ich habe es mit 13 oder 14 gelesen und bin nicht verstört. Vielleicht solltest du den Film schauen, denn das Buch lehrt doch auch, dass man sich seinen Ängsten stellen soll.

    Zu 1) Kenne ich nur zu gut, wenn man von Hölzchen auf Stöckchen bei der Recherche kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

LESELISTEN

LITERATUR - PROSOPAGNOSIE - FILM

die Abenteuer eines Fotografen

the adventures of a international photographer

Neue Filmkritik

braucht das Land

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Klappe!

Das Filmmagazin

Bette Davis left the bookshop

Bücher, Filme und viel mehr

VERfilmt&ZERlesen

Wo Kafka und Kubrick sich treffen

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken.wordpress.com/

Ich heiße euch herzlich auf meinem Blog willkommen.

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Schundliteratur und anderer Unfug

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: