Die 5 Besten am Donnerstag #6 und #7

Letzte Woche habe ich bei den „5 Besten am Donnerstag“ unfreiwillig ausgesetzt. Daher wird die 6. Ausgabe heute zusammen mit der siebten nachgeholt…

besten-donnerstag6

5 Filme, die mir das Herz gebrochen haben

(in chronologischer Reihenfolge)

Die Fahrten des Odysseus (1954)
Italienische Verfilmung von Homers Heldenepos in Kurzform miz Leinwandlegende Kirk Douglas in Höchstform. Herzzerreißend die Szene als er die Sirenen mit den Stimmen seiner Ehefrau und seines Sohnes nach ihm rufen hört. Grandioses Schauspiel von Douglas!

Watership Down – Unten am Fluss (1978)
Ich muss zugeben, dass ich diese Geschichte aus der Sicht von Kaninchen und der Brutalität des Lebens erst als Erwachsener gesehen habe. Dennoch habe ich am Ende als Hazel dem Schwarzen Kaninchen folgt und Art Garfunkel „Bright Eyes“ singt, geflennt.

Tiger & Dragon (2000)
Eines der traurigsten, schönsten und denkwürdigsten Schlussbilder der Kinogeschichte, untermalt vom wunderschönen Hauptthema von Tan Dun.

Moulin Rouge (2001)
Dieser Film hat mich früher (die Jahre nach 2002) trotz x-facher Wiederholungssichtung immer wieder emotional enorm mitgenommen. Am meisten natürlich die Schlusszene hinter dem Vorhang, auch wenn das Drama schon von Anfang an bekannt war.

The Dark Knight (2008)
Christopher Nolans mittlerer Batman-Film ist eine Achterbahn der Gefühle und vor allem der unerwartete Tod einer Figur hinterlässt nicht nur beim titelgebenden Helden Spuren.

besten-donnerstag7

Und nun zu Runde sieben:

5 Filme die ich als Kind geliebt habe

(in der Reihenfolge ihres Erscheinens)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973)
Diesen Höhepunkt des tschechischen Märchenfilms, der jedes Weihnachten fast in Dauerschleife gesendet wird, habe ich als
Kind mehrmals gesehen (als immer am Freitag Nachmittag Märchenstunde im Ersten war) und ich finde ihn auch heute noch einfach schön.

Excalibur (1981)
Die Artussage als düsterer, kraftvoll-eigenwilliger Fantasyfilm mit einem einmaligen Merlin. Habe ich mit 10, 11 im Fernsehen gesehen und das hat mich bis heute geprägt. Die beste Verfilmung zur Artusepik.

Otto – Der Film (1985)
Was hab ich mich als sechs-, siebenjähriger bei manchen Szenen in Otto Waalkes‘ Kinodebüt schlapp gelacht. Ungeschlagen immer noch als er aus dem Fenster springt und die Auffangmatte der Feuerwehr verfehlt.

Arielle, die Meerjungfrau (1989)
Mein erster Kinobesuch und lange Zeit mein absoluter Lieblingsfilm. Mittlerweile bin ich dem klassischen Disney-Zeichentrick längst entwachsen.

Bodyguard (1992)
Durch diesen Film, den ich mit 12 im Kino sah, wurde ich zum großen Fan von Sängerin Whitney Houston. Das ging zumindest bis Ende des letzten Jahrhunderts. Für alle Romantiker übrigens der dezente Hinweis: „I Will Always Love You“ ist ein Trennungslied!

Advertisements

8 Responses to Die 5 Besten am Donnerstag #6 und #7

  1. Morgen Luft sagt:

    Ohja. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel hat mir zwar nicht das Herz gebrochen, ist aber eines der allerschönsten Märchen.

  2. Gnislew sagt:

    Interessante bei der aktuellen Frage. Excalibur und Bodyguard hätte ich nur bedingt in der Liste erwartet.

      • Gnislew sagt:

        Weil ich die beiden Filme jetzt nicht unbedingt als Filme sehen, die ich mit dem Begriff Kindheit in Verbindung sehe. Aber mach dir keinen Kopf, ich habe mit „Der Clou“ sicher auch einen ungewöhnlichen Film in meiner Liste. Disney kann ja jeder.

  3. mwj sagt:

    Als ich „Excalibur“ mit 10,11 gesehen habe, war ich auch definitiv zu jung dafür, 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

passion of arts

Kunst, Photographie, Grafikdesign, Literatur, Filmkritiken, Lifestyle

Leuchttürme und Schattenplätze

Das Medienmädchenblog

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: