Media Monday #445

6. Januar 2020

Alles Gute im (noch) neuen Jahr! Die erste von 52 Media Monday-Ausgaben wartet schon…



Beiträge der Woche
Knives Out
Sex Education: Staffel 1
Mein Musikjahr 2019

Fragen der Woche

1. Gute Vorsätze schön und gut, aber was meinen Medienkonsum im neuen Jahr betrifft so möchte ich weniger zaudern und dafür mehr konsumieren.

2. Noch sind erst wenige Tage rum, aber meine Watchliste für 2020 in Sachen aktuelle Kinofilme und Serien steht schon.

3. Den 29. Februar 2020 solltet ihr euch meines Erachtens schon einmal im Kalender anstreichen, denn es wird gerne vergessen, dass wir dieses Jahr ein Schaltjahr haben! Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass selbst Erwachsene mit voll ausgebildeten Händen nicht fähig sind, die richtigen Schlüsse aus dem Kalender zu ziehen. Ich habe schonmal überlegt, ob ich nicht teure Workshops in „Kalenderwissenschaften“ veranstalten soll.

4. Blicke ich sehnsüchtig auf die Zeit „zwischen den Jahren“ zurück so vermisse ich die entspannenden Tage ohne Arbeit, die mir Gelegenheit boten noch einiges an Reviews (fertig) zu schreiben.

5. Um die Kontaktlinsen einzusetzen oder wieder rauszunehmen könnte man ja vielleicht auch mal wieder ins Auge fassen, denn sonst könnte es schwierig werden.

6. Top oder Flop – mein musikalisches Jahr 2019 wird mir auf alle Fälle lange in Erinnerung bleiben, schließlich war ich auf so vielen Konzerten wie nie zuvor.

7. Zuletzt habe ich die zwei oben erwähnten Reviews verfasst und den ersten Teil von Dracula, der neuen Miniserie von Steven Moffatt und Mark Gatiss, angesehen und das war ziemlich blutig und teilweise witzig zugleich, weil der Vampirfürst hier alles andere als todernst wirkt.


Media Monday #443

23. Dezember 2019

Ho ho ho! Morgen, Blogger, wird’s was geben! Oder auch nicht. Aber flugs zur heutigen weihnachtlichen Variante des Media Mondays

Die Tage hatte ich etwas Urlaub und konnte ich die Zeit daher nutzen, unter anderem den neuen Star-Wars-Film anzusehen und zu rezensieren (siehe unten). Übers Wochenende besuchte ich dann Freunde in der sehr schönen Stadt Leipzig. Am Samstag gab es passend zum Datum eine wundervolle Winternachtsfeier mit vielen interessanten Gästen, einem tollen Gesellschaftsspiel („Bring your own book“) und Gesprächen zu den unterschiedlichsten Themen. Da sich die Party bis tief in die Nacht (um nicht zu sagen den Morgen) hineinzog bin ich noch immer etwas erschöpft während ich diese Zeilen schreibe. Die kommenden Feiertage werden allerdings eher nicht so anstrengend.

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Beiträge der Woche
Star Wars: Episode IX – Der Aufstieg Skywalkers
Dungeons & Dragons: Die Macht der Elemente

Fragen der Woche

1. Wäre das schön, wenn ich unter dem Weihnachtsbaum (oder etwas vergleichbarem) ____ finden würde, schließlich Großes Geschenkeverteilen gibt es in dem Sinne dieses Jahr bei mir nicht. Aber das macht überhaupt nichts.

2. Wenn dann der ganze Feiertagstrubel in nicht einmal einer Woche wieder vorbei ist dann freue ich mich darauf, das Jahr recht entspannt ausklingen zu lassen.

3. Ich könnte mir ja schon vorstellen, an den freien Tagen endlich die Zeit zu finden noch ein paar Serien(-Staffeln) und evtl. Filme (fertig) anzusehen und noch Reviews zu schreiben. Vielleicht nur annähernd so produktiv wie letztes Jahr (9 Kritiken in 6 Tagen).

4. Aber noch weit mehr freue ich mich darauf, mit einem befreundeten Paar, das dieses Jahr ein Kind bekommen hat, nach langer Zeit endlich wieder gemeinsam einen Film anzuschauen.

5. Bei den einen ist es verpönt, bei anderen überaus beliebt, auch mal Bücher zu verschenken. Ich für meinen Teil versuche das für die betreffende Person passende Buch zu verschenken. Wobei das eher was für Geburtstage ist.

6. Die Weihnachtszeit ist ja schon auch in weiten Teilen von einem gewissen Konsumdenken beseelt. Bei mir derweil beschränkt sich das weitgehend auf den Konsum von leckerem Essen und evtl. Serien bzw. Filme.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Media Monday #442

16. Dezember 2019

Der heutige Media Monday kommt von meiner Seite aus direkt nach einer überaus lustigen Weihnachtsfeier.



Beiträge der Woche
Dungeons & Dragons
The End of the F***ing World: Staffel 2

Fragen der Woche

1. Weihnachtsfilme sind ja überwiegend nach dem immer gleichen Schema gestrickt, ähnlich aufgebaut und auch inhaltlich ähnlich oberflächlich und mau. Und dennoch kann man sich ihnen in der (Vor-)Weihnachtszeit kaum entziehen, was die Frage aufwirft, warum diese immer gleiche Masche so gut funktioniert.
Vermutlich gibt es viele Menschen, die vor allem (aber nicht nur) in der (Vor-)Weihnachtszeit ein verstärktes Bedürfnis nach Kitsch und Harmonie verspüren. Ich zähle nicht dazu. Wobei es ja in vielen Genres die gleichen Schemata gibt, die mit meist minimalen Variationen immer wieder aufgewärmt werden.

2. Adventskalender gibt es ja mittlerweile für alles und mit allem, aber ich würde mich mal freuen, wenn es eine viel größere Auswahl an Adventskalendern mit Bildern gebe, da ich keine Schokolade oder die meisten anderen Süßigkeiten essen kann.

3. Überhaupt, dieses ganze Schenken und Beschenkt-werden hat in den letzten Jahren absurde Ausmaße angenommen, die im alljährlichen Weihnachtskitschkommerzterror kulminieren. Ich brauche das nicht.

4. Was mich derweil wie jedes Jahr nervt ist der immer dümmer und beliebiger werdende Weihnachtsktisch und die Tatsache dass man schon Monate vorher im Einzelhandel damit konfrontiert wird.

5. Doch dafür ist es immer wieder schön, das Jahr in Ruhe und mit ein paar freien Tagen ausklingen zu lassen.

6. Wenn kommende Woche der neue Star-Wars-Film startet dann werde ich ihn am Mittwoch ansehen und vielleicht schon am Tag darauf meine Filmkritik veröffentlichen. Wie war gleich nochmal der Titel? „Die Rückkehr der Skywalker-Ritter“? „Der Abstieg der Jedis“?

7. Zuletzt habe ich mit aktuellen und ehemaligen Bürogenossinnen und -genossen eine überaus spaßige und kurzweilige Weihnachtsfeier erlebt und das war auch deswegen schön, weil fast kein Alkohol im Spiel war und wir dennoch alle ordentlich zu lachen hatten.


Media Monday #441

9. Dezember 2019

Man glaubt es kaum, aber beim Schreiben des heutigen Media Monday-Beitrages fühle ich mich doch glatt etwas besinnlich. Mal sehen, ob die Fragen auch entsprechend ausfallen…



Der gröbste Teil des Jahresendspurts (schönes Wort) im Büro ist hoffentlich erledigt und ich freue mich auf meinen Kurzurlaub Ende nächster Woche. Das Wochenende verbrachte ich zum Teil bei meinen Eltern und genoss neben gewohnt gutem/reichlichem Essen vor allem die Ruhe des unterfränkischen Auenlanddorfes.

Beim Schreiben der Review zur zweiten Staffel von Derry Girls (siehe unten) bin ich auf einen neuen Trichter gekommen. Für mein Blog hier verfasse ich neben der Teilnahme an Stöckchen/Blogparaden meistens sogenannte Kurzkritiken, während es bei „meiner“ Website Vieraugen Kino (siehe Spalte rechts) immer längere Texte sind. Da die Kurzkritiken in der Länge variieren und ich mich manchmal schwer tue, mich bei einem Film oder einer Serien(-Staffel) kurz zu fassen (obwohl ich diese „Kategorie“ eigentlich für mich erfunden habe, um bei Werken, die jetzt keine ausufernde Besprechung benötigen bzw. verdienen, Zeit zu sparen) folgte der Entschluss nominell diese Bezeichnung einfach wegfallen zu lassen. Es wird von mir immer wieder kurze Rezensionen geben aber sie werden einfach nicht mehr ausdrücklich so genannt. Das macht vor allem Sinn wenn der betreffende Text dann eben doch mal etwas länger ausfällt. Bevor ich jetzt wieder ganz abschweife flugs zu den heutigen Fragen…

Beitrag der Woche
Derry Girls: Staffel 2


Fragen der Woche

1. Am besten an der Vorweihnachtszeit gefällt mir ja die Vorfreude auf entspannte Feiertage.

2. Wenn ich diesen Monat noch dazu kommen sollte, einen Film oder eine Serienfolge mit Weihnachten als Thema anzusehen, dann wäre das schön.

3. Ich hätte ja nie gedacht, noch erleben zu dürfen, wie
meine Lieblingsband Dead Can Dance sich nach Trennung und zwischenzeitlicher „Abschiedstournee“ 2005 doch immer wieder zusammengefunden und in der zu Ende gehenden Dekade immerhin zwei Alben veröffentlich hat. Und noch weniger für möglich hätte ich es vor 12 bis 15 Jahren gehalten, dass ich die Band jemals live erleben kann. Dieses Jahr im Juni war ich bereits auf meinem dritten DCD-Konzert!

4.
Tilda Swinton ist in ihrer Art sicherlich beispiellos, denn es gibt sonst keine Schauspielerin mit einer vergleichbaren Aura. Außerdem gelingt sonst niemandem eine solch gelungene Balance zwischen Mainstream-/Blockbuster-Filmen und Arthouse-Kino.

5. Könnte ich mir nur eine Sache wünschen, ich würde
mir wünschen dass überall Frieden herrscht und die Menschheit gemeinsam gegen den Klimawandel kämpft. Aus egoistischer Sicht würde ich für mich persönlich wünschen, weitere gravierende Fortschritte in gesundheitlicher Hinsicht machen zu können.

6.
Diverse Serien stehen zwar noch auf der Agenda, allerdings werde ich dieses Jahr nicht mehr alle auf meiner Liste für 2019 schaffen.

7. Zuletzt habe ich
siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Media Monday #440

2. Dezember 2019

Der erste adventliche Media Monday des Jahres. Mal sehen inwieweit die Fragen vorweihnachtlich geprägt sind…



Es wird immer schwieriger die Balance zwischen den vielen interessanten neuen (und nicht mehr ganz so neuen) Filmen und der Flut an potenzialträchtigen Serien zu halten. Im vergangenen Monat habe ich die Filme sträflich vernachlässigt (zu meiner Verteidigung: die gewünschten Kinofilme wurden hier in der Provinz natürlich – wie sollte es ander sein – nicht gezeigt) und daher nur einen gesehen. Ansonsten gilt es weiterhin den Papierbergen im Büro und zuhause Herr zu werden. In wenigen Wochen wird der alljährliche Weihnachtskitschkommerzterror natürlich nicht mit Weihnachten, sondern dem neuen Star Wars-Film Der Abstieg der Jedi-Ritter Der Aufstieg Skywalkers kulminieren. Möge die grenzenlose kapitalistische Macht mit euch sein!


Beitrag der Woche
Ich habe meinen Körper verloren

Fragen der Woche

1. In der nun startenden Vorweihnachtszeit ist die Sichtung und Besprechung des neuen Merchandising-Blödbusters aus einer weit entfernten Galaxis auf alle Fälle Pflicht, schließlich muss nach diversen Finals dieses Jahr auch die Sternensaga zu Ende gehen.

2. Und bevor das Jahr zu Ende ist, will ich auf alle Fälle wie gewohnt meine Review-Rückstände aufarbeiten.

3. Einen Italian Spiderman-Hoodie mit der Aufschrift „Rispetti le donne!“ könnte ich mir ja auch gut als Weihnachtspräsent vorstellen, schließlich bin ich ja im Merchandising-Sektor eher schräg und alternativ unterwegs, siehe mein Legion-Hoodie mit Lenny auf dem Rücken!

4. Erst einmal hoffe ich aber, überhaupt Zeit zu finden um noch einige Filme und Serienstaffeln zu sichten.

5. Weiße Weihnachten wäre ja wirklich toll, wobei niemand ein Verkehrschaos und dergleichen wegen zu starkem Schneefall braucht.

6. Einmal nur wünsche ich mir für den vor uns liegenden Dezember, dass der Abschluss der SW-Sequel-Trilogie vielleicht doch darüber hinauswachsen kann, ein überlanger Werbefilm zu sein.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Media Monday #439

25. November 2019

Advent, Advent, noch kein Lichtlein brennt, aber bald. Erst einmal gibt es den vorvorweihnachten Media Monday



Die vergangene Woche hätte eigentlich relativ normal verlaufen sollen. Hätte mich nicht ab der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine leichte Lebensmittelvergiftung ziemlich aus der Bahn geworfen. Nach ein paar Stunden Arbeit musste ich am Donnerstag Mittag frühzeitig nach Hause gehen und war auch am Freitag nicht wirklich auf der Höhe. Pünktlich zum Wochenende ging es dann aber wieder viel besser und ich besuchte meine Eltern im heimischen „Auenland“. Heimat kann so gesund sein! 😉

Beitrag der Woche
She-Ra und die Rebellenprinzessinnen: Staffel 4

Fragen der Woche

 

1. In Vorbereitung auf die nahende Adventszeit werde ich diese Woche meine Weihnachtsdeko mal durchsehen.

2. Die Botschaft, die She-Ra und die Rebellenprinzessinnen einem vermittelt, empfinde ich ja nicht nur positiv, sondern das Plädoyer für Freundschaft, Selbstakzeptanz und Toleranz wird auch organisch in die Serienhandlung eingebaut.

3. Manche Klischees sind ja wirklich nicht totzukriegen. Am schlimmsten finde ich: eine Liebesbeziehung beginnt immer mit Sex.

4. Kenneth Branagh ist fernab seiner Filmrollen vor allem auch als Regisseur von renommierten Shakespeare-Adaptionen und anderer Streifen bekannt.

5. News aus der Film-Welt sind ja immer mit Vorsicht zu genießen, aber die Meldung dass Legion-Mastermind Noah Hawley den nächsten Star Trek-Film inszenieren wird lässt mich aufhorchen.

6. Der alljährliche Weihnachtskitschkommerzterror (schönes Wort) ist so nervtötend und beinahe menschenverachtend, dass ich diesem so gut es geht zu entfliehen versuche.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Media Monday #438

18. November 2019

Meine Damen und Herren! Es folgt die 438. Episode der endlosen Blogstöckchen-Serie Media Monday vom nimmermüden Showrunner Wulf Bengsch…



Falls es noch niemand bemerkt hat, ich bin derzeit voll im Serienmodus. Nach einer recht produktiven Woche mit zwei Serien-Reviews (siehe unten) habe fast das ganze Wochenende dem Schauen der neuen Folgen von She-Ra und die Rebellenprinzessinnen und The Crown zugebracht. Zwischenrein gab es den Versuch einer Wiederholungssichtung von Police Squad! – Die nackte Pistole, aber die DVD hat mitten in Episode drei den Geist aufgegeben. 😦

Morgen geht es mit der wöchentlichen mitunter sehr repetitiven Büro-Seifenoper namens Arbeitsalltag weiter. Wenn alles gut geht, dann läuft sie noch bis Januar 2048 😉

Beiträge der Woche
Disenchantment: Staffel 1, Teil 2
The Crown: Staffel 2

Fragen der Woche

1. Gemessen an der Empörung, die so manches Detail eines Filmes oder einer Serie (z.B. Casting) mit sich gebracht hat, hat gezeigt, dass viele „Fans“ unrelaxt sind und keinen Spaß verstehen. Ich finde es zum Beispiel unfair, dass Leo DiCaprio für seine Darstellung eines Bären in The Revenant einen Oscar gewonnen hat.

2. Mit eines der schönsten Dinge an meinen Hobbys/Interessen ist ja die Möglichkeit, wundervolle Filme und Serien zu sehen.

3. Nachdem man es sich mittlerweile auch immer öfter wieder einfach zuhause gemütlich macht Ich mache es mir zu jeder Jahreszeit zuhause gemütlich.

4. Dass die Macherinnen von She-Ra und die Rebellenprinzessinnen geschafft haben, innerhalb eines Jahres (von November 2018 bis November 2019) vier Staffeln der Netflix-Zeichentrickserie mit insgesamt 39 Folgen „rauszuhauen“, hat mir in den vergangenen Monaten ja durchaus imponiert, schließlich wurden von Disenchantment, einer weitere Trickserie des Streaminganbieters, in derselben Zeitspanne nur 20 Folgen veröffentlicht.

5. Ich kann nicht nachvollziehen, wie manche*r so wütend über Aspekte eines Filmes oder einer Serie sein kann, dass er/sie die Mitwirkenden mit Hass-Kommentaren terrorisiert. So etwas hasse ich persönlich.

6. Die Entwicklung einer Hauptfigur in der zweiten Staffel von The End of the F***king World war die mitunter schönste Überraschung der letzten Zeit, denn sie kam dann doch etwas unerwartet. Aus Spoilergründen verrate ich aber nicht welche.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .


Neue Filmkritik

braucht das Land

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Der FilmBlogCast

Drei Filmfreunde und -Blogger sprechen über ihr liebstes Hobby - und lassen nebenbei auch noch die Tonaufnahme laufen.

Klappe!

Das Filmmagazin

Bette Davis left the bookshop

Bücher, Filme und viel mehr

VERfilmt&ZERlesen

Wo Kafka und Kubrick sich treffen

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken

Herzlich willkommen auf meinem Filmblog

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Schundliteratur und anderer Unfug

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.