Die 5 Besten am Donnerstag #60

7. September 2017

Nachdem ich zuletzt unzählige Nummern ausgelassen hatte, musste ich heute doch endlich wieder einmal bei den 5 Besten am Donnerstag von Gorana aus der Ergothek teilnehmen.

Das heutige Thema:

Die 5 Filme, auf die ich mich im Herbst am meisten Freue


Und hier meine 5 Filme, in der Reihenfolge ihres Erscheinens:

Blade Runner 2049
Kinostart: 5. Oktober 2017.
Es gibt nur wenige Regisseure, denen man relativ bedenkenlos eine angemessene Fortsetzung zu Ridley Scotts meisterhaftem Science-Fiction-Film-Noir (basierend auf dem Roman von Philip K. Dick) zutraut. Denis Villeneuve (
Enemy, Arrival) gehört sicherlich dazu.

Thor 3: Tag der Entscheidung
Kinostart: 31. Oktober 2017.
Für mich stand schon hinter
Thor 1 und Thor 2 der Zonk, also kann Thor 3 eigentlich nur besser werden. Dafür sprechen die Retro-Ästhetik und Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett als Antagonistin mit monströser Geweihkrone!

Mord im Orientexpress
Kinostart: 23. November 2017.
Eigentlich braucht es nach dem Kinofilm von 1974 und der Poirot-Episode (2010) keine Neuverfilmung des Krimiklassikers von Agatha Christie. Doch Regisseur und Hauptdarsteller Kenneth Branagh ist für mich oft eine Reise wert. Das Drehbuch stammt von Michael Green (Co-Autor von Blade Runner 2049 und der Serien-Adaption zu American Gods).

Die Vierhändige
Kinostart: 30. November 2017
Eine junge Frau muss nach einem schweren Kindheitstrauma auch noch mit dem Verlust ihrer Schwester zurechtkommen. Außerdem werden die Mörder ihrer Eltern bald aus dem Gefängnis entlassen. Der deutsche Psychothriller ist der zweite professionelle Kinofilm (nach
Bis aufs Blut – Brüder auf Bewährung) des unterfränkischen Regisseurs Oliver Kienle, der mit mir vor 16 Jahren Abitur gemacht hat.

 

Star Wars: Episode VIII – Der letzte Jedi haut zurück
Kinostart: 14. Dezember 2017.
Dieser Film dürfte in so ziemlich jeder Liste auftauchen. Ich erwarte nach dem, meiner Ansicht nach, mittelmäßigen Vorgänger „nur“ ein solides Weltraumabenteuer mit Kamera-Stativ und ohne Episode-I-Kinderkram.

Advertisements

Die 5 Besten am Donnerstag #50 – Jubiläumsausgabe

22. Juni 2017

Was schon wieder 50? Richtig, die „5 Besten am Donnerstag“ von Gorana aus der Ergothek feiern ihr erstes Jubiläum…

Zur 50. Ausgabe darf es natürlich eine besondere Frage sein:

Meine 5 besten/liebsten Blogbeiträge

Und los gehts!

Platz 5 Die Chroniken von Adele T. Young
Leider gab es bisher keinerlei Resonanz auf meine sehr spontan geschriebene Kurzgeschichte. Wenn ich nicht so schrecklich unkreativ wäre, was das Verfassen von fiktionalen Texten angeht, dann gäbe es vielleicht häufiger so einen Beitrag.

Platz 4 Blogparade: Marry me!
Meine Heiratskandidatinnen aus der Welt von Film und Fernsehen in der Blogparade von (who else?) der Königin der Blogparaden aka Singende Lehrerin.

Platz 3 Blogparade: 10 Songs zum Aufdrehen

Auch bekannt als „10 Songs zum Nachbarn-Terrorisieren“. 🙂

Platz 2 Blogparade: Die zehn besten starken Frauenfiguren in Film und TV
Es gibt immer noch zu wenig Frauenfiguren auf den Leinwänden und Mattscheiben dieser Welt. Und dabei gibt es doch so viele Vorbilder.

Platz 1 Blogparade: Die 100 Besten Filme des 21. Jahrhunderts bis jetzt
Ganz oben meine Top 100 91 Filme seit 2000. Wenn ich die Liste heute noch einmal machen würde sähe sie wohlmöglich etwas anders aus.

 

Auf jeden Fall Gratulation an Gorana! Auf mindestens weitere 50 Ausgaben.


Die 5 Besten am Donnerstag #48

8. Juni 2017

In den heutigen „Thursday Top 5“ von Gorana aus der Ergothek ist in wahrsten Sinne des Wortes Musik drin…

Die heutige Frage:

Welche 5 Filme haben die beste Musik?

Mein erster Gedanke: Waas? Nur 5 Filme mit herausragender Musik? Ich könnte locker zehn, wenn nicht zwanzig, zusammenbringen. Schweren Herzens habe ich mich für 5 Favoriten entschieden:

(In der Reihenfolge ihres Erscheinens)


In The Mood For Love (2000. Regie: Wong Kar-Wai)

Donnie Darko (2001, Richard Kelly)

Moulin Rouge (2001, Baz Luhrman)

Lisa Limone & Maroc Orange: A Rapid Love Story (2013, Mait Laas)

Only Lovers Left Alive (2013, Jim Jarmusch)


Die 5 Besten am Donnerstag #45

18. Mai 2017

Gorana aus der Ergothek fragt in ihrer wöchentlichen Blog-Umfrage heute nach besonders wundersamen Geschöpfen, aus Anlass des neuen „Alien“-Films.

Zugegebenermaßen ist der einzige Alien-Film, den ich je gesehen habe, die bekannte Szene aus Spaceballs („Oh nein! Nicht schon wieder dieser Kerl!“). Dennoch bin ich heute dabei bei dem Donnerstagsstöckchen dabei. Gefragt wird nach den

5 Besten Filmkreaturen

Platz 5

Der sogenannte „Exot“ aus John Carpenters herrlich-absurder Raumfahrtsatire Dark Star. Eine herumhüpfende Wasserball-Tomate mit Füßen, welche die Astronauten durchs ganze Schiff jagt. Einfach zum Knuddeln und Liebhaben!

 

 

 

Platz 4

Lisa Limone und Maroc Orange aus Lisa Limone And Maroc Orange: A Rapid Lovestory. Eine männliche, marrokanische Flüchtlingsorange und eine junge, italienische Zitronendame werden ein äußerst fruchtiges Paar. Was dabei herauskommt erfährt man am Ende des Films.

 

 

 

Platz 3

Reepicheep. Der todesmutige Mäuserich aus den Chroniken von Narnia sieht zwar ziemlich niedlich aus, aber ist aufgrund seiner Fähigkeiten mit dem Degen und seiner Wendigkeit nicht zu unterschätzen.

 

 

Platz 2

Die Rhosgobel-Kaninchen. Die flinken Hoppel, die Radagasts Schlitten ziehen, sind das einzige hinzuerfundene Element der Hobbit-Trilogie von Peter Jackson, das wirklich gelungen erscheint. Mit denen möchte ich auch mal Schlitten fahren. Auch als Tierhaarallergiker.

 

 

Und ungeschlagen auf PLATZ 1:

Das KILLERKANINCHEN aus Monty Pythons Die Ritter der Kokusnuss! Es sieht unfassbar niedlich aus, kennt jedoch gegenüber jenen, die sich seiner Höhle nähern, keinerlei Gnade. Dank eines tollen Stunthäschens und perfekter Special Effects eine der denkwürdigsten Actionszenen der Filmgeschichte. Merke: diesem weißen Kaninchen sollte man NICHT folgen.

 

Bilder (c) Filmverleihe.


Die 5 Besten am Donnerstag #13

29. September 2016

Hollywood glänzt vor allem in den letzten Jahren mit grenzenloser Einfallslosigkeit gepaart mit übermäßiger Geldverschwendung. Jetzt schlägt es 13! Zumindest bei „Die 5 Besten am Donnerstag“.

besten-donnerstag13

Daher fragt Gorana heute nach den

5 besten NICHT englischsprachigen Filmen

(wie gewohnt in chronologischer, nicht wertender Reihenfolge)

 

2000 In The Mood For Love
Wong Kar-Wais unheimlich schön komponierte und bebilderte Liebesgeschichte, die eigentlich keine ist (Sprache: Chinesisch).

2000 Tiger & Dragon
Bildgewaltiges Martial-Arts-Märchen von Ang Lee, das dem Wuxia-Genre die westlichen Tore öffnete (Sprache: Chinesisch).

2003 Frühling, Sommer, Herbst, Winter… und Frühling
Die Geschichte eines Lebens im Einklang mit Natur und Spiritualität als Jahreszeitenreigen von Regisseur Kim Ki-duk (Sprache: Koreanisch).

2007 Vorne ist verdammt weit weg
Das Filmdebüt von Frank-Markus Barwassers kultigen Kunstfigur Erwin Pelzig in einer dialogstarken Satire auf den Wirtschaftsstandort Deutschland (Sprachen: Deutsch, Unterfränkisch).

2013 Lisa Limone & Maroc Orange: A Rapid Love Story
Eine Orange auf der Flucht in ein besseres Leben verliebt sich in eine einsame Zitrone. Grandioses Flüchtlings-Früchte-Musical als Stop-Motion-Animation aus Estland (Sprachen: Französisch, Italienisch).


passion of arts

Kunst, Photographie, Grafikdesign, Literatur, Filmkritiken, Lifestyle

Leuchttürme und Schattenplätze

Das Medienmädchenblog

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.