Media Monday #458

6. April 2020

Frisch aus der Wochenend-Quarantäne: die heutigen Fragen des Media Mondays



Corona – The Story continues

Trotz der gegenwärtigen, noch nie dagewesenen Ausnahmesituation mit Kontaktverbot, Ausgangssperren, geschlossenen Geschäften, Servicebetrieben und so weiter macht sich bei mir noch keine Untergangsstimmung breit. Für mich ändert sich dann doch glücklicherweise wenig. Abgesehen davon, dass es manche Waren derzeit einfach nicht gibt (Hefe!), ist Einkaufen für mich derzeit sehr entspannend. Niemand drängelt an der Kasse und man hat genug Zeit, gemütlich alles einzupacken und zu zahlen. Die Busse sind auch angenehm leer, so dass Abstandhalten überhaupt kein Problem darstellt. Doch was mich langsam etwas nervt: seit fünf Wochen habe ich meine Familie nicht getroffen, seit drei Wochen nichts mit Freunden unternehmen können. Wenn ich die aktuelle Lage in CSU-Land richtig verstehe, darf ich an Ostern auch nicht meine Eltern besuchen. Aber das alles ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Ich bin gesundheitlich fit, habe keinerlei finanzielle Einbußen und kann meinen Alltag halbwegs ungestört verbringen. Das können viele nicht. Von daher gehen wir nun wieder zur Tagesordnung über.

Beiträge der Woche
What did Jack Do? (Kurzfilm)
Der Todeskuss des Dr. Fu Manchu
Die Folterkammer des Dr. Fu Manchu

Fragen der Woche

1. Wenn das verordnete Daheimbleiben auch sein Gutes hat, dann wäre das die Sache, dass ich am Wochenende die Erledigung der Hausarbeit zeitlich flexibel gestalten kann, da ich ja die Wohnung ohnehin nicht verlasse.

2. Mit dem Start von Disney+ hat das Konsumentenvolk eine Möglichkeit mehr erhalten, dem gierigen Imperium Geld in den Rachen von der Größe eines Todessterns zu werfen, um teure Werbespots für Actionfiguren, Kuscheltiere, Plastiklichtschwerter, Ausmalbücher, T-Shirts, Süßkram und anderen weitgehend unnützen Merchandising-Tinnef zu sehen.

3. Derzeit sprießen ja zahllose Gratis- und Test-Angebote für Streaming, Hörbücher, Online-Kurse etc. aus dem Boden und ich bin so einem Gratis-Abo nicht ganz abgeneigt, sofern der betreffende Anbieter interessante Produkte im Angebot hat. Disney+ ist damit schonmal ausgeschlossen.

4. Die hohe Anzahl der Corona-Infizierten auf der ganzen Welt wirkt zeitweise schon befremdlich, jedoch im Vergleich zu anderen Epidemien der Vergangenheit (Pest!) erscheint die Situation wesentlich unbedenklicher.

5. Wenn ich ehrlich bin, möchte ich insbesondere die vergleichsweise ruhige Atmosphäre im Büro momentan nicht missen, denn ohne den üblichen halben Tag Publikumsverkehr lässt es sich entspannter arbeiten.

6. Zur Verbesserung der Laune ist Musik in meinen Augen ein immens zuverlässiges Mittel, schließlich lässt sie mich meine Sorgen/meinen Ärger im Alltag schnell vergessen.

7. Zuletzt habe ich das kanadische Fernsehfilmchen Stonehenge Apocalypse gesichtet und das war natürlich ein apokalyptischer Reinfall, weil dieses kanadische „Syfy Original Movie“ eine behämmerte Story mit schlechten Effekten kombiniert. Außerdem haben sich vier bekannte Serienstars zu den Dreharbeiten verirrt, vermutlich weil sie dachten, es wird wirklich in England gedreht. Review folgt.


Media Monday #456

23. März 2020

Was ist aktuell der größte Vorteil des Bloggens? Richtig, man muss das Haus nicht verlassen. Von daher geht es hier gleich weiter mit einer neuen, gesunden Ausgabe des Media Monday



Seit Anfang Februar konntet ihr hier an dieser Stelle im Media Monday keinen Eingangstext mehr gelesen, in welchem ich früher gewöhnlich die Ereignisse der Woche zusammengefasst habe. Stattdessen fandet ihr diese Informationen in Kurzform als Antwort zu Frage 7. Doch die aktuellen Entwicklungen, die für fast alle von uns noch nie dagewesene Zustände bedeuten, schreien förmlich danach, etwas zu schreiben.

Wie manche von euch (die mich etwas näher kennen) wissen, leide ich seit Langem an diversen chronischen Erkrankungen. Eine davon, Asthma, macht mich in Zeiten der Corona-Pandemie zu einem Risikopatienten. An dieser Stelle folgt aber gleich die Entwarnung: es geht mir gut. Ich habe keine unüblichen Beschwerden, bin nicht in Quarantäne, hatte keinen Kontakt zu Infizierten und war kürzlich auch nicht in einem der Krisengebiete. Dennoch scheinen sich meine Chefs Sorgen um meine Gesundheit zu machen. Deshalb darf ich seit Donnerstag teilweise Homeoffice machen, was eigentlich ziemlich schwierig ist, wenn man bedenkt, dass sich meine Tätigkeit als Personalsachbearbeiter fast ausschließlich um physische Akten dreht. Der Publikumsverkehr ist bei uns im Büro ohnehin seit letztem Mittwoch bis zum Ende der Osterferien ausgesetzt. Die unerlässlichen Maßnahmen, um der nicht zu unterschätzenden Bedrohung Herr zu werden, machen vor Niemandem Halt. Und dass ist auch gut so. Denn nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, uns konsequent in unsere Häuser/Wohnungen zurückziehen (vorbehaltlich Arbeit, Einkaufen, Arztbesuche und Spazierengehen), dann schaffen wir es diese neuartige Ausnahmesituation zu überleben.

Die Website letterboxd.com hat die wichtigsten Maßnahmen auf geniale Weise anhand von Filmpostern zusammengestellt:
Link

 

Bleibt gesund!


Doch nun zum eigentlichen Sinn dieses Beitrags:

Beitrag der Woche
Sex Education: Staffel 2

Fragen der Woche

1. Einer meiner All-Time-Favourite-Actionfilme ist und bleibt ja Matrix. Warum die ganze Chose jetzt weitergeführt wird, wo ich doch die beiden Fortsetzungen von 2003 insgesamt eher durchwachsen fand, erschließt sich mir nicht.

2. Was ich in punkto Action allerdings überhaupt nicht mehr sehen kann ist Wackelkamera in Actionszenen. Da wird man als Zuschauer doch seekrank!

3. Dass die Bösen im Nahkampf immer Nacheinander angreifen oder mit ihren Waffen immer danebenschießen ist auch so ein Klischee, das in beinahe jedem Film bemüht wird, wobei der Held/die Helden dagegen fast immer treffen.

4. Ein verdammt gutes Beispiel, wo nicht nur mitreißende Inszenierung, sondern auch gelungene Geschichte Hand in Hand gehen, ist natürlich die beste Serie des just vergangenen Jahrzehnts: Legion.

5. Ansonsten lässt sich Action ja auch wunderbar mit anderen Genres kombinieren und spontan fällt mir da sofort wenige wirklich gelungene Comicverfilmungen ein, schließlich verkommen manche Filme dieser Art zu reinen Action-und-Effekte-Verhikeln.

6. Hingegen von Captain America: The Last First Avenger hätte ich mir doch deutlich mehr erwartet beziehungsweise ich verstehe nicht, wieso der ansonsten so gefeiert wird, denn dieses doch eher lahme Scifi-Abenteuer liefert nur ein halbgares Nummernfilmchen.

7. Zuletzt habe ich die Pilotfolge von The Mandalorian auf Pro Sieben gesehen sowie das Martial-Arts-Drama Shadow von Regisseur Zhang Yimou auf BluRay gesichtet und das war ein interessantes Kontrastprogramm, weil eines der beiden Werke ein gut halbstündiger Werbefilm ist und das andere nicht. Ihr dürft die beiden Medien jetzt den richtigen Beschreibungen zuordnen. 😉


LESELISTEN

LITERATUR - PROSOPAGNOSIE - FILM

die Abenteuer eines Fotografen

the adventures of a international photographer

Neue Filmkritik

braucht das Land

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Klappe!

Das Filmmagazin

Bette Davis left the bookshop

Bücher, Filme und viel mehr

VERfilmt&ZERlesen

Wo Kafka und Kubrick sich treffen

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken.wordpress.com/

Ich heiße euch herzlich auf meinem Blog willkommen.

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Schundliteratur und anderer Unfug

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.