#9 (Kurzkritik)

20. Mai 2017

Passenderweise erschienen 2009 nicht nur das südafrikanische Flüchtlings-Scifi-Drama District 9 und die lahme Musical-Adaption Nine, sondern auch der CGI-Animationsfilm #9 von Shane Acker, eine Langfassung seines Kurzfilms von 2005.

In einer Welt, in welcher die Maschinen ihre menschlichen Schöpfer ausgelöscht haben, erwacht die Stoffpuppe namens 9 zum Leben. Sein Erschaffer ist tot und so macht sich 9 auf Entdeckungsreise durch eine völlig zerstörte Welt, wo er weitere beseelte Puppen wie 2 und 5 trifft, die vor den tödlichen Maschinenwesen Zuflucht in einer Kirche suchen…

Durch seinen Kurzfilm über die Stoffpuppe Nr. 9, der 2006 eine Oscar-Nominierung als bester animierter Kurzfilm erhielt, machte Shane Acker den renommierten Filmemacher Tim Burton auf sich aufmerksam. Mit Burton als Produzent konnte Acker die Geschichte von „9“ in einen abendfüllenden Animationsfilm adaptieren. Als Schauplatz der Handlung dient die postapokalyptische Erde nach dem Untergang der Menschheit. Alles wirkt wie eine kuriose Mischung aus Krieg der Welten, Matrix, Terminator und WALL-E. Die Mecha-Puppen sehen aus wie vorsintflutliche Minions, glücklicherweise sind sie aber beim Wortschatz breiter aufgestellt. Was Referenzen und Motive betrifft so bedient sich der Film außerdem bei christlich-jüdischen Schöpfungsmythen, Steampunk sowie Elementen einer faschistoiden Dystopie. Zwar sind die Puppen durchaus putzig anzusehen, wegen der überwiegend kompromisslosen Inszenierung erscheint #9 aber nur für ältere Kinder geeignet. Die leichte Abkehr von üblichen Hollywood-Klischees des Genres darf durchaus als großer Schritt betrachtet werden. Wenngleich Shane Ackers Langfilmdebüt als Regisseur wie viele andere Trickfilm-Produktionen ein wenig zu kurz geriet.

#9
Animationsfilm USA 2009. FSK 12. 76 Minuten. Regie: Shane Acker. Drehbuch: Pamela Pettler. Nach dem gleichnamigen Kurzfilm von Shane Acker.

Bild © Universal.

Werbeanzeigen

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken

Herzlich willkommen auf meinem Filmblog

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten - Freizeitparks, Kirmes & Co

Parkwelten - Freizeitparks, Kirmes & Co

Remember it for later

Filme sehen und erinnern

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Trallafittibooks

Roguish. Nerdy. Redhead.

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Lesetagebuch einer Horrortorte

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.