Akte X – Schwierigkeiten bei der Rückkehr

14. Januar 2016

 

Am 24. Januar kehren Mulder und Scully auf die US-Fernsehschirme, am 8. Februar auf die deutschen zurück. US-Talkmaster Jimmy Kimmel enthüllte nun, dass er auch einen Gastauftritt in der sechsteiligen Event-Serie habe. In jener Szene offenbart das eingespielte Agentenpaar Schwierigkeiten wieder in ihrem alten Metier Fuß zu fassen. Aber seht selbst!

 

Werbeanzeigen

Serien-Vorschau 2016

8. Januar 2016

Während uns wohl auch 2016 im Kino wieder die Blockbuster als der letzte Schrei angepriesen werden, lohnt sich doch vielmehr ein scharfer Blick auf die spannenderer Welt der vielfältigsten Serien.

In meiner überschaubaren Serien-Vorschau für 2016 sind alle “Übertragungvarianten” vertreten: klassische lineare Ausstrahlung, Heimkinoveröffentlichung und Streaming.

 

Shannara_TrioThe Shannara Chronicles
Fantasyserie USA 2016.
10 Folgen. Mit: Ivana Baquero, Manu Bennet, Austin Butler, Poppy Drayton, Aaron Jakubenko, John Rhys-Davies u.a. Nach der Romanreihe von Terry Brooks. Adaption: Al Gough & Miles Millar.
Tausende Jahre nach einem schweren Atomkrieg leben auf der postapokalyptischen Erde neben Menschen auch Zwerge, Elfen und Gnome. Die Kräfte des magischen Baumes Ellcrys schützen die Welt vor finsteren Dämonen. Doch allmählich stirbt der Baum und einige Dämonen kommen frei. Die Auserwählte Amberle macht sich mit einigen wenigen Gefährten auf die Suche nach dem einzigen Heilmittel: dem sogenannten Blutfeuer. MTV möchte anscheinend etwas vom
Game Of Thrones-Hype-Kuchen abhaben und hat mit der Verfilmung der Shannara-Romanreihe von Terry Brooks seine erste eigene Fantasyserie produziert.
Seit dem 6. Januar kann man sich jeweils einen Tag nach US-Erstausstrahlung die aktuelle Folge auf Amazon Video im englischen Original sowie der deutschen Synchronfassung ansehen. Die Free-TV-Rechte hat sich RTL II gesichert, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Heroes Reborn_PosterHeroes Reborn – Folgen 8 bis 13
Mysteryserie USA 2015/16. Mit: Jack Coleman, Zachary Levi, Robbie A. Kay, Kiki Sukezane, Ryan Guzman, Rya Kihlstedt, Gatlin Green, Judith Shekoni, Danika Yarosh, Henry Zebrowski u.a. Idee: Tim Kring.
Gelingt es den jungen EVOs (Menschen mit Fähigkeiten) erneut die Welt zu retten? Diese Frage beantworten die übrigen sechs Episoden der
Heroes-Nachfolge-Serie, deren erste Hälfte nicht so berauschend war. Aber vielleicht wird in der Helden-Tragödie zweiter Teile vieles besser. Potenzial wäre ja vorhanden. Syfy zeigt die sechs Folgen ab Dienstag, 12. Januar recht zeitnah nach der Erstsendung in den USA.

 

Woelfe-Wolf Hall_TeaserposterWolf Hall – Wölfe (Miniserie)
Historienserie UK 2015. 6 Folgen. Mit: Mark Rylance, Damian Lewis, Claire Foy, Bernard Hill, Anton Lesser, Mark Gatiss, Mathieu Amalric, Joanne Whalley, Jonathan Pryce, Thomas Brodie Sangster, Tom Holland, Jessica Raine, Saskia Reeves u.a. Nach Romanen von Hilary Mantel. Adaption: Peter Straughan.
Nach den
Tudors eine weitere Serie über den illustren englischen König Heinrich VIII. (Damian Lewis), diesmal aus der Sicht von Lordkanzler Thomas Cromwell (Mark Rylance). Kultursender Arte zeigt den prominent besetzten Sechsteiler ab 21. Januar donnerstags in Doppelfolgen.

 

True Detective_Staffel 2_DVDTrue Detective – Staffel 2
Krimiserie USA 2015. 8 Folgen. Mit: Colin Farrell, Rachel McAdams, Taylor Kitsch, Kelly Reilly, Vince Vaughn u.v.a. Idee: Nic Pizzolatto.
Die zweite Staffel der starken und hochgelobten Krimi-Anthologie-Serie von Autor Nic Pizzolatto erzählt eine neue Geschichte, die sich in Kalifornien abspielt. Als die Leiche eines korrupten Stadtdirektors auf einem Highway gefunden wird, ermitteln Polizisten von drei verschiedenen Einheiten während ein langjähriger Gangster und seine Ehefrau versuchen, sich legal ein neues Leben aufzubauen. Am 28. Januar erscheint die zweite Staffel der HBO-Produktion auf Blu-Ray und DVD.

 

Akte X-Miniserie_TeaserbildAkte X (Miniserie)
Mysteryserie USA/Kanada 2016. 6 Folgen. Mit: David Duchovny, Gillian Anderson, William B. Davis, Mitch Pileggi u.v.a. Idee: Chris Carter.
Knapp 14 Jahre nach dem wenig gelungenen Ende der Mystery-Kultserie sind die beiden bekanntesten FBI-Agenten der Fernsehgeschichte wieder zurück. Fox Mulder und seine Partnerin, die Ärztin Dana Scully, nehmen ihre Arbeit an den X-Akten (Fällen mit unerklärlichen Phänomenen) wieder auf. Als sechsteilige Event-Miniserie wird die Fortsetzung sowohl aus Episoden, die sich mit der Serien-Mythologie befassen, als auch aus “Monster-der-Woche”-Folgen bestehen. Nur zwei Wochen nach der US-Premiere zeigt Pro Sieben die Miniserie ab 8. Februar immer montags.

 

Game Of Thrones_Season 6 TeaserposterGame Of Thrones – Staffel 6
Fantasy-Drama-Serie USA 2016. 10 Folgen. Mit: Peter Dinklage, Lena Headey, Nikolaj Coster-Waldau, Emilia Clarke, Liam Cunningham, Carice van Houten, Aidan Gillen, Iain Glen, Natalie Dormer, John Bradley, Sophie Turner, Maisie Williams, Isaac Hempstead-Wright, Alfie Allen, Gwendoline Christie, Conleth Hill u.v.a. Nach der Romanreihe
Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin. Adaption: David Benioff & D.B. Weiss.
Diverse Todesfälle erschütterten die Zuschauer am Ende der
fünften Staffel. Wie wird es weitergehen in den Sieben Königslanden? Am 24. April startet Season 6 bei HBO. Am 12. Februar sendet RTL II erstmals im frei empfangbaren Fernsehen die fünfte Staffel.

 

Penny Dreadful LogoPenny Dreadful – Staffel 3
Horro
r-Drama-Serie USA/UK/Irland 2016. 9 Folgen. Mit: Timothy Dalton, Eva Green, Josh Hartnett, Reeve Carney, Rory Kinnear, Billie Piper, Harry Treadaway, Simon Russell Beale, Patti LuPone, Wes Studi u.a. Idee: John Logan.
Mit großen Verlusten kehren die Helden aus dem Kampf gegen die Hexen zurück, während Frankensteins Schöpfungen ihm völlig entglitten sind. Werden Sir Malcolm, Ethan und John Clare ihre Reisen erfolgreich bestreiten können? Vermutlich im Mai kehrt die geniale Horror-Serie von Autor John Logan bei Showtime auf die US-Bildschirme zurück. Wenige Tage später werden die neuen Folgen jede Woche bei Netflix verfügbar sein. Mit Patti LuPone (die in der zweiten Staffel eine wichtige Gastrolle spielte) als Therapeutin und Wes Studi als indianischer Freund von Ethan wird die Hauptbesetzung um zwei Charaktere ergänzt.

 

Orphan Black 4_QuartettOrphan Black – Staffel 4
Sci-Fi-Mystery-Serie Kanada/USA 2016. 10 Folgen. Mit: Tatiana Maslany, Jordan Gavaris, Ari Millen, Kristian Bruun, Maria Doyle Kennedy u.v.a. Idee: John Fawcett & Graeme Manson.
Nach und nach kommen immer neue Details der Verschwörung um die Klon-Projekte Leda (Sarah und ihre „Schwestern“) und Castor (Mark und seine „Brüder“) ans Tageslicht. Bevor die vierte Staffel im Frühjahr bei BBC America läuft, sendet ZDF Neo Season 3 ab 16. Februar in Doppelfolgen. Am 18. März 2016 erscheint Staffel 3 auf BluRay und DVD.

And Then There Were None_US-PosterAnd Then There Were None (Miniserie)
TV-Krimi UK 2015. 3 Folgen. Mit: Douglas Booth, Charles Dance, Maeve Dermody, Burn Gorman, Anna Maxwell Martin, Sam Neill, Miranda Richardson, Toby Stephens, Noah Taylor, Aidan Turner u.a. Nach dem Roman
Und dann gabs keines mehr von Agatha Christie. Adaption: Sarah Phelps.
Zehn Menschen werden nach Soldier Island eingeladen. Auf der Insel wird jeder von ihnen mindestens eines Mordes beschuldigt. Als die erste Person stirbt, glauben alle noch an einen Selbstmord. Bei dem zweiten Mord müssen sie jedoch erkennen, dass es mindestens einen Mörder unter ihnen gibt. Der Dreiteiler nach dem Roman von Agathe Christie, der als ihr Krimi-Meisterstück gilt, lief an Weihnachten 2015 im Vereinigten Königreich. Termine für eine deutsche DVD-Fassung oder einen Sendetermin gibt es noch nicht.

The Crown_KroneThe Crown – Staffel 1
Historienserie UK 2016. 10 Folgen. Mit: Claire Foy, Matt Smith, John Lithgow, Greg Wise, Vanessa Kirby, Jared Harris, Michael Culkin, Eileen Atkins, Jeremy Northam, Alex Jennings u.v.a. Idee: Peter Morgan.
Drehbuchautor Peter Morgan (Die Queen, Henry VII, 2003) widmet sich erneut dem britischen Königshaus. Die äußerst teure Netflix-Serie (angeblich 10 Millionen Pfund Budget pro Folge) behandelt in der ersten Staffel den Beginn der Herrschaft von Königin Elizabeth II. (Claire Foy), die sich erst an die Bürde ihrer Krone gewöhnen muss und dabei mit Premierminister Winston Churchill (John Lithgow) Differenzen hat. Jede Staffel soll ein Jahrzehnt abdecken. Die erste Season wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte bei Netflix verfügbar sein.


The Fall_TunnelThe Fall: Tod in Belfast – Staffel 3
Krimiserie UK/Irland 2016. 5 Folgen. Mit: Gillian Anderson, Jamie Dornan, John L
ynch, Bronagh Waugh, Niamh McGrady, Aisling Franciosi, Archie Panjabi, Stuart Graham, Emmet J. Scanlan, Colin Morgan, Richard Coyle u.a. Idee: Allan Cubitt.
Die Jagd nach dem Frauenmörder Paul Spector (Jamie Dornan) durch die Polizei von Belfast unter der leitenden Ermittlerin Stella Gibson (Gillian Anderson) nahm in der
zweiten Staffel entscheidende Wendungen und endete mit einem Cliffhanger. Seit Dezember wird in Nordirland die dritte Season gedreht die noch dieses Jahr zumindest im Vereinigten Königreich und Nordirland gesendet werden soll.

Die Bilder sind Eigentum des jeweiligen Senders/Verleihs.


Now I See Blu

28. November 2015

Mit knapp 35 Jahren wartet man nicht mehr aufs Christkind. Und schon gar nicht auf diesen adipösen, geriatrischen Coca-Cola-Logistikmitarbeiter, der sich illegal über den Kamin Zutritt verschafft. Man schreibt von sich in der dritten Person und erfüllt sich seine Wünsche selbst. Selbst wenn das bedeutet, dass man sich wieder einmal dem unaufhaltsamen Fortschritt gebeugt hat…

Ja, liebe Kinder, die aufgeweckten unter euch werden es schon vermutet haben. Der kleine mwj hat sich einen Blu-Ray-Player zugelegt! Bingo! Und außerdem gleich dazu passende Abspielmedien:

 

Hobbit Teil 3_EE_BluRayLost River_Extended_Blu-Ray

 

Eine der beiden habe ich auch schon angesehen: siehe HIER.

Doch warum jetzt erst dieser heimkinomäßige Quantensprung? Einer der Hauptgründe erscheint am 21. Dezember 2015 und sieht folgendermaßen aus:

 

Akte X_BluRay Komplettbox

 

Um die alles entscheidende Frage zu beantworten: ja is denn heut scho Weihnachten? Nein, am 21. Dezember.

Bilder (c) Filmverleihe.


Blogparade: Die 10 Besten Vorspanne von Serien

17. Mai 2015

Blogparade: Die 10 Besten Vorspanne von Serien

Eigentlich wollte ich schon länger den besten Serienintros einen Blogbeitrag widmen. Nun ist mir aber die Singende Lehrerin mit ihrer Blogparade Die 10 Besten Vorspanne von Serien zuvorgekommen. Da ich aber kein Spielverderber bin, hier meine Top 10 plus X.

Kleiner Hinweis noch:

Zum Anschauen des jeweiligen Vorspanns einfach auf den fett gedruckten Titel klicken.

Die Reihenfolge richtet sich nach der Erstausstrahlung.

Thunderbirds_LogoThunderbirds (1965/66)
5-4-3-2-1! Thunderbirds Are Go!“ Mit jenem legendären Zoom-Countdown beginnt der Vorspann von Thunderbirds, einer kultigen Mischung aus Puppentrick, Katastrofenfilm und Actionserie, aus der Feder von Gerry Anderson (UFO, Mondbasis Alpha). Wie früher durchaus nicht unüblich wird zu Beginn des Intros ein kleiner Teaser mit Bildmaterial aus der jeweiligen Episode gezeigt, gefolgt vom eigentlich Opening mit der Vorstellung der fünf Tracy-Brüder. Die effektvolle Aufmachung wird auch durch die Musik von Barry Gray erzielt.

Kobra uebernehmen Sie_LogoKobra, übernehmen Sie! (1966-1973)
…diese Nachricht wird sich in fünf Sekunden selbst zerstören…Kobra, übernehmen Sie!“ Eine weitere Kultserie mit besonders kultigem Titelthema (von Lalo Schifrin), welches eine brennende Lunte und wie bei Thunderbirds auch immer Teaser-Material aus der kommenden Folge beinhaltet. Leider wurde aus der Agentenserie um das IMF-Team und seine unmöglichen Missionen im Kino ein immer öder werdendes Starvehikel.

Der Fahnder_LogoDer Fahnder (1985-1993)
Fünf Staffeln spielte Klaus Wennemann (Das Boot) die Rolle des eigenwilligen Polizisten Faber (Vorname unbekannt), bis er die authentische Krimiserie verließ, welche ohne ihn an Charme einbüßte. Die äußerst eingängige Titelmusik komponierte der Österreicher Stefan Melbinger.

Star Trek TNG_LogoStar Trek: The Next Generation (1987-1994)
Sich bei fünf Star Trek-Serien für den besten Vorspann zu entscheiden, war wirklich schwer. Aber stellvertretend für alle habe ich die beste Trek-Show gewählt. Die Titeltmelodie stammt übrigens aus dem ersten Star Trek-Kinofilm von 1979 und wurde von Alexander Courage komponiert. Besonders schön erstrahlt der TNG-Vorspann natürlich in der HD-Remastered-Fassung.

Die Simpsons_LogoDie Simpsons (1989-?)
Der geniale Simpsons-Vorspann mit seiner Paradedisziplin, dem Couch-Gag, gehört zur gelben Familie wie die Butter aufs Brot. Manchmal übertreiben es die Macher aber ein wenig und das Intro wirkt fast ausufernder als die Serienepisode selbst.

Akte X LogoAkte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (1993-2002)
Großen Anteil an der Stimmung von Chris Carters Stil prägender Mysteryserie hat natürlich auch der Vorspann mit seinen unheimlichen Bildern, garniert von Mark Snows Titelthema.

Babylon 5 LogoBabylon 5 (1994-1998)
In den 1990ern gab es im Bereich Scifi-Serien nicht nur die diversen Star Trek-Ableger, sondern auch die visionäre, wie ein fünfbändiger Fortsetzungsroman konzipierte Space Opera
Babylon 5 von J.M. Straczynski. Der deutsche Elektronikmusiker Christopher Franke (Tangerine Dream) komponierte mehrere Titeltracks für die verschiedenen Intros der fünf Staffeln.

Rom LogoRom (2005/07)
Zum Zeitpunkt der Erstausstrahlung war der Vorspann von Rom mein klarer Favorit als bester aller Zeiten. Die Kamera schreitet durch die Gassen der Ewigen Stadt während die Graffitis an den Wänden zum Leben erwachen. Dazu die geniale Musik von Jeff Beal, fernab von Gladiator-Kitsch.

Mad Men LogoMad Men (2007-2015)
Ähnlich einzigartig wie die Erzählweise ist auch der Vorspann von
Mad Men. Die Silhouette eines Mannes stürzt aus dem Büro eines Hochhauses, um dann auf der Couch zu landen. Dazu eine Kurzfassung des Instrumentalstücks A Beautiful Mine von RJD2. An diesem Wochenende gibt es übrigens die letzte Folge der visionären Zeitgeist-Serie.

Game Of Thrones LogoGame Of Thrones (2011-?)
Müsste ich den besten Serienvorspann aller Zeiten küren, so würde meine Wahl natürlich auf
Game Of Thrones fallen. Immer wieder begeistert mich der Sphärenflug über die einzelnen Schauplätze der Handlung zusammen mit Ramin Djawadis genialem Titelthema, welches übrigens seit knapp vier Jahren auch mein Handyklingelton ist.

Weitere Kandidaten:

The Hour BBC LogoThe Hour (2011/12)
Eine insgesamt zwölfteilige BBC-Miniserie über die Macher eines BBC-Nachrichtenmagazins in den 1950ern. Der graphisch einfache aber wirkungsvolle Vorspann erinnert an das Intro des Stephen Spielberg-Films Catch Me If You Can.

The Returned LogoThe Returned (2012-?)
Die französische Mysteryserie besticht durch ihre äußerst stimmungsvolle Inszenierung sowie ihre authentische Machart. Und natürlich ihren vielsagenden Vorspann mit der Musik der schottischen Band Mogwai.

Penny Dreadful LogoPenny Dreadful (2014-?)
John Logans famose Neuinterpretation viktorianischer Phantastik punktet natürlich auch mit einem gelungenen Intro, welches nicht nur gruselige Bilder liefert, sondern von Abel Korzeniowskis epischem Thema perfekt untermalt wird.


Akte X: Staffel 10 – Band 3

8. April 2015

Eigentlich wollte ich mir nach dem enttäuschenden zweiten Band weitere Ausgaben der Comic-Fortsetzung von Akte X ersparen. Doch irgendwie hab ich mich wohl wieder breitschlagen lassen und Band 3 mit dem Titel Pilgrims eine Chance gegeben.

4-10Akte X: Staffel 10 – Band 3: Pilgrims
(X-Files: Season 10 – Vol. 3: Pilgrims)
Story: Joe Harris. Zeichnungen: Matthew Dow Smith. Nach der Fernsehserie von Chris Carter. Übersetzung: Thomas Gießl. Dani Books (Dezember 2014). 128 Seiten, broschiert.

Akte X - Staffel 10 - Band 3_Cover 

Eine Geschichte, wenig Inhalt

Bei Bohrungen in Saudi-Arabien fördern die Arbeiter eine geheimnisvolle und gefährliche Substanz zu Tage. Die Regierung des Wüstenstaates engagiert Dana Scully und Fox Mulder, um dem Geheimnis auf den Grund zu gehen. Dabei stoßen die erfahrenen FBI-Agenten nicht nur auf das außerirdische „Schwarze Öl“, sondern auch auf einen totgeglaubten alten Bekannten…

Als Hauptproblem bei Chitter, dem zweiten Band von Akte X: Staffel 10, entpuppte sich die völlige inhaltliche Zersplitterung. Vier Stories in vier verschiedenen Zeichenstilen wurden auf den Leser losgelassen. Im wahrsten Sinne des Wortes nur Stückwerk also. Diesbezüglich darf beim Nachfolger Entwarnung gegeben werden. Pilgrim, der dritte Band der Comic-Adaption, beschränkt sich darauf, eine Geschichte zu erzählen. Und das erscheint auf den ersten Blick auch gut so.

Dass eine Comicreihe inhaltlich nicht so ausgearbeitet wie ein Roman oder eine Fernsehserie sein kann leuchtet ein, aber nichtsdestotrotz kann man eine gewisse erzählerische Kohärenz oder das Voranschreiten der Handlung erwarten. Und hierbei versagt Akte X: Staffel 10 auch im dritten Anlauf. Es werden Versatzstücke aus der Serienmythologie hemmungslos zusammengemixt und einige bereits gestorbene Charaktere auf unmotivierte Weise wieder zum Leben erweckt, wobei selbst Autor Joe Harris nicht immer klar war, ob es sich um Alien-Klone oder nicht handelt.

Die permamente inhaltliche Konzept- und Substanzlosigkeit lässt sich auch nicht mit der sicherlich erzeugten Spannung oder dem soliden Zeichenstil so kompensieren, dass man die gravierenden Schwächen unter einen Tisch fallen lassen könnte. Am Ende lohnt es sich für Fans eher einen der diversen Akte X-Romane in die Hand zu nehmen. Im Grunde dürfte sich die Comic-Fortsetzung schon allein dahingehend erledigt haben, dass sie bald nicht mehr als „Ersatzdroge“ herhalten muss. Denn wie kürzlich bestätigt, wird Akte X demnächst als sechsteilige Miniserie fortgesetzt.

Fazit: Gnädigerweise widmet sich Pilgrims nur einer einzigen Geschichte, vermag diese aber nicht mit Substanz zu füllen. 4 von 10 Punkten.

Bild (c) Dani Books/IDW.


Akte X: Staffel 10 – Band 2

1. Juli 2014

Vor vier Monaten entdeckte ich zufällig den ersten Band der Fortsetzung von Akte X in Comicform, welcher im Dezember 2013 bei Dani Books erschienen war. Seit Ende Mai gibt es Band zwei.

4-10Akte X: Staffel 10 – Band 2: Chitter (The X-Files: Season 10 – Vol. 2: Chitter)
Story: Joe Harris: Zeichnungen: Elena Casagrande, Silvia Califano, Michael Walsh, Gregg Scott, menton³, Tony Moy. Nach der Fernsehserie von Chris Carter. Übersetzung: Thmas Gießl. Dani Books (Mai 2014). 128 Seiten, broschiert.

 

Akte X - Staffel 10 - Band 2_Cover

Viele Schnipsel, wenig Auflösung

Nachdem eine geheimnisvolle Gruppe es scheinbar auf jeden ehemaligen Mitarbeiter der X-Akten abgesehen hat, werden Mulder und Scully vom FBI reaktiviert. Der erste Fall führt Mulder in seine Heimat. Dort trifft er auf einen alten Bekannten: den „Flukeman“. Anschließend führt eine geheimnisvolle Mailbox-Nachricht die beiden Agenten in Mulders altes Appartment. In einem weiteren Fall macht Scully unfreiwillig die Bekanntschaft des „zirpenden Gottes“…

Der obige Versuch einer Inhaltszusammenfassung wirkt konfus und zerstückelt? Richtig. Denn genau das ist Chitter, der zweite Band von Akte X: Staffel 10, der Fortsetzung der erfolgreichen Mysteryserie in Comicform. Anstelle sich auf eine Geschichte zu konzentrieren, werden gleich vier halbfertige oder nur angerissene präsentiert. Kein Handlungsstrang führt die Story aus dem ersten Band weiter, was besonders schade ist, weil man ja den zweiten Band genau deshalb gekauft hat.

Das halbe Dutzend Zeichner hat sich richtig ausgetobt und so gelingt es Chitter immerhin visuell zu überzeugen. Die einzelnen Stories unterscheiden sich optisch teilweise stark voneinander. Dadurch entsteht ein kontrastreicher Bilderbogen verschiedener Stile.

Akte X: Staffel 10 mag vielleicht irgendwann in den noch kommenden Bänden zu einer Weiterführung der in Band 1 neu installierten Mythologie kommen, aber für mich ist mit dem zweiten Band die Angelegenheit beendet. Da sollte man sich lieber Comics oder Graphic Novels zuwenden, die es mehr verdient haben. Oder aber man schaut sich die gute alte Fernsehserie wieder an.

 

Fazit: Optisch sehr gelungen, aber inhaltlich so kohärent wie ein Konfettiregen. 4 von 10 Punken.

Bild (C) Dani Books/IDW.


Akte X: Staffel 10 – Band 1

4. Februar 2014

Überraschend bin ich im hiesigen Comic-Laden auf etwas Mysteriöses gestoßen: die Fortsetzung der Mystery-Serie Akte X in Comicform. Doch was bietet der erste Band von „Staffel 10“?

5-10Akte X: Staffel 10 – Band 1: Believers
(The X-Files: Season 10 – Vol. 1: Believers)
Story: Joe Harris und Chris Carter. Skript: Joe Harris. Zeichnungen: Michael Walsh. Nach der Fernsehserie von Chris Carter. Übersetzung: Alex Kurzweil. Dani Books (Dezember 2013). 136 Seiten, broschiert.

Akte X - Staffel 10 - Band 1_Cover

Und immer noch ist die Wahrheit irgendwo da draußen…

Als Teenager und frühen Twen gab es für mich vor allem eine Serie, die ich auf keinen Fall verpassen wollte: Akte X: Die unheimlichen Fälle des FBI. Obwohl ich mir im Grunde keine Horrorfilme anschauen kann und erst recht damals nicht konnte, schaffte es diese Mutter aller modernen Mystery-Serien trotz ihrer teilweise sehr gruseligen Episoden mich in ihren Bann zu ziehen. Zwar habe ich damals bei der Erstausstrahlung im deutschen Fernsehen bis auf ein paar wenige alle Folgen gesehen, doch war ich enttäuscht wie in den letzten zwei, drei Staffeln allmählich die Serie an Qualität einbüßte, auch durch den Teil-Ausstieg von David Duchovny alias Agent Fox Mulder. Vor allem in der neunten Season schienen die Drehbuchautoren die von Ihnen erschaffenen Alien-Verschwörungen und Verstrickungen selbst nicht mehr durchblicken zu können. Und so endete eine Genre prägende und preisgekrönte Serie mit einem äußerst schwachen Finale.

Über zehn Jahre und einen zweiten, immerhin ordentlichen, Kinofilm später erhält Akte X (ähnlich wie Buffy oder Firefly, beides Serien von Joss Whedon) eine Fortsetzung im Comic-Form. Der erste Band von „Staffel 10“ mit dem Titel „Believers“ erschien im Dezember 2013 mit einer Erstauflage von 1.200 Exemplaren bei Dani Books und vereint als Sammelband die ersten fünf Einzelhefte.

Akte X - Staffel 10 - Band 1_BildDie ehemaligen FBI-Agenten Fox Mulder und Dana Scully leben (seit einigen Jahren verheiratet) unter neuem Namen in friedlicher Anonymität. Bis Scully plötzlich unter mysteriösen Umständen von finsteren Gestalten entführt wird. Mulder und sein ehemaliger FBI-Vorgesetzter, Walter Skinner (mittlerweile zum Deputy Director befördert), machen sich auf die Suche nach ihr. Einige Wochen zuvor wurde die FBI-Datenbank gehackt, um so Zugriff zu persönlichen Daten des ehemaligen X-Akten-Personals zu bekommen…

Als ich im Comicbuchladen zufällig auf Akte X: Staffel 10 – Band 1 stieß, war ich kaum minder überrascht wie nach der Erkenntnis, dass die Comic-Fortsetzung dem Kanon der TV-Serie folgt und die Stories von Serienerfinder Chris Carter mitverfasst wurden. Obwohl ich aufgrund der schwachen neunten Staffel im Fernsehen recht skeptisch war, habe ich die 136 Seiten an einem Nachmittag quasi fast verschlungen, was für mich recht untypisch ist.

Auch nach dem Lesen ist die Skepsis immer noch vorhanden. Irgendwie bin ich hin- und hergerissen. Band 1 des X-Akten-Revivals ist spannend und ein ziemlicher Pageturner. Die Zeichnungen sind recht einfach gehalten, aber wirkungsvoll, weil sie nicht durch übermäßige Detailliertheit oder plumpe Effekthascherei vom Wesentlichen ablenken. Durch diverse Anspielungen und das Wiederauftauchen beliebter Charaktere entflammt streckenweise das gute alte Serienfeeling erneut.

Und doch bin ich enttäuscht. Warum? Die zehnte Staffel macht aus meiner Sicht mit dem gleichen Verschwörungen weiter, welche die letzte TV-Season so verwirrend und ermüdend wirken ließen. Zwar sind auch wie im wahren Leben in der Geschichte elf Jahre vergangen und die Handlung spielt daher nach dem 2008 veröffentlichten zweiten Kinofilm Jenseits der Wahrheit, doch irgendwie scheinen Chris Carter und Comic-Autor Joe Harris (Vampirella vs. Dracula) dennoch die endlose Unübersichtlichkeit der letzten Episoden fortsetzen zu wollen. Natürlich kann es sein, dass am Anfang viele Fragen aufgeworfen und Unklarheiten beim Leser zurückbleiben, die dann später aufgelöst werden, doch habe ich eher die Befürchtung, dass die wirre Serienmythologie  mit der Zeit nicht wirklich durchsichtiger wird.

Ob sich die ganze Comic-Fortführung wirklich lohnt, wird sich wohl erst noch nach weiteren Bänden zeigen. Der zweite Band soll voraussichtlich im April oder Mai 2014 erscheinen.

Fazit: Der erste Band der Fortsetzung von Akte X in Comicform bietet spannende Bildgeschichten-Unterhaltung fast im Stil der Serie, aber leider auch so wirr wie ihre letzte Staffel. 5 von 10 Punkten.

Bilder © Dani Books / IDW.


Remember it for later

Filme sehen und erinnern

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Trallafittibooks

Roguish. Nerdy. Redhead.

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Lesetagebuch einer Horrortorte

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.