Review(s) Dezember 2018

2. Januar 2019

Bevor hier noch die großen Jahresrückblicke ihren Lauf nehmen, gibt es die Rückschau auf den vergangenen Monat und die mehr als üppige Ausbeute…



Dank der Freizeit nach den Weihnachtsfeiertagen hatte ich Zeit, noch ausstehende Reviews nachzuholen und habe daher wie ein Berserker geschrieben. Nach zehn Rezensionen (die Kurzkritik zu Beverly Hills Cop wurde aus thematischen Gesichtspunkten erst am heutigen Tag veröffentlich, aber noch in 2018 geschrieben) in sechs Tagen kam kurz der Gedanke, dass man Rezensieren ja auch hauptberuflich machen könnte. Dennoch habe ich heute wieder meinen (dem Broterwerb dienenden Job) im Büro aufgenommen. 😉

Ein paar Serien-Besprechungen sowie eine Filmkritik aus dem letzten Jahr werden noch nachgereicht.

Auf ein spannendes Film- und Serien-Jahr 2019!

Filme
Isle Of Dogs – Ataris Reise
Das krumme Haus
The Man Who Killed Don Quixote
Mary Shelley

Serien
Babylon Berlin – Staffel 1 und 2
Chilling Adventures of Sabrina – Staffel 1
Eine Reihe betrüblicher Ereignisse – Staffel 2
Into The Badlands – Staffel 3, Teil 1
Legion – Staffel 2
Marcella – Staffel 2
Parfum (Kurzkritik)
She-Ra und die Rebellenprinzessinnen – Staffel 1 (Kurzkritik)
Young Sheldon – Staffel 1

Sonstiges
Die 5 Besten Filme von 2018

Werbeanzeigen

Review(s) November 2018

8. Dezember 2018

Habe ich nicht noch was vergessen? Ach ja, den Rückblick auf November…



Dieses merkwürdige November-Wetter im Dezember verursacht bei mir derzeit große Müdigkeitaanfälle und lähmt irgendwie die Kreativität. Dabei gibt es doch noch so viel zu Schreiben. Egal, erst einmal den November eintüten.

Filme
Bohemian Rhapsody
Cinderella the Cat

 

Serien
The Orville – Staffel 1
Schwermetall Chronicles – Staffel 1:
Die Krone des Königs (Kurzkritik)
Beschütze mich (Kurzkritik)
Rotes Licht/Kaltes Herz (Kurzkritik)
Und raus bist du (Kurzkritik)
Der Schwur der Anya (Kurzkritik)
Der Herr des Schicksals (Kurzkritik)

 

Sonstiges
Die 5 Besten Musikfilme


Review(s) Oktober 2018

1. November 2018

Der Oktober war sehr abwechslungsreich und spannend, leider nicht sehr ergiebig in Sachen Rezensionen…



Zwar gab es bei mir im just vergangenen Monat einige Seriensichtungen aber überraschenderweise bin ich nur zu Filmbesprechungen gekommen, was sicherlich mit den monströsen Arbeitsmengen im Büro in Zusammenhang steht. Hoffentlich flaut der ganze Terror bald ab. Mehr Texte zu Serien wird es jedenfalls geben.

Filme
Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm
Suspiria (1977)
Der große Rudolph (TV-Film)

Serien
Fehlanzeige

Sonstiges
Fragen ohne Antworten #194
Fragen ohne Antworten #195
Suspiria – oder mein Ausflug in den Horroctober und seine Begleiterscheinungen


Suspiria – oder mein Ausflug in den Horroctober und seine Begleiterscheinungen

31. Oktober 2018

Neulich beim Horrorfilm-Schauen und was danach kam.

Im Grunde bin ich kein wirklicher Horrorfilm-Fan, aber die Tatsache, dass ein prominent besetztes Remake Mitte November in die Kinos kommt und die Jahreszeit namens „Horroctober“, brachte mich dazu, mir am Sonntag Abend Dario Argentos Giallo-Klassiker Suspiria anzusehen. Meine Filmkritik ging gestern (Dienstag) online, siehe HIER.

Doch was ereignete sich nach der Erstsichtung dieses psychedelischen Cocktails unheilschwangerer Musik und surreal-schauriger Bilder? Am Montag Morgen gab es einen kleinen Unfall in meiner Wohnung und die Glasscheibe der Küchentür ging zu Bruch. Beim Auflesen der größeren Scherben erlitt ich dann leider eine Schnittwunde am rechten Daumen. Zwar keine schlimme Verletzung, aber ein Arztbesuch war notwendig und ich daher für den restlichen Tag etwas außer Gefecht gesetzt. Kurioserweise vernahm ich am gleichen Abend von irgendwo aus dem fünfstöckigen Mietshaus, in welchem ich seit drei Jahren logiere, merkwürdige, leicht heulende Geräusche.

Was lernen wir daraus? Sollte es eine weitere Sichtung von Suspiria oder einem ähnlichen Film geben, so möge ich mich von Glasscheiben fernhalten. 🙂

 

Hinweis:
Beim Verfassen dieses Beitrags kam kein Filmblogger zu Schaden.


Fragen ohne Antworten II

24. Oktober 2018

Aus aktuellem Anlass (Begründung siehe hier) wurde dieser Beitrag gelöscht.

Euer mwj

(02.04.2019)

 

 


Fragen ohne Antworten

17. Oktober 2018

Aus aktuellem Anlass (Begründung siehe hier) wurde dieser Beitrag gelöscht.

Euer mwj

(02.04.2019)


Apocalyptic4: Forever Dead

9. Juli 2018

Zur Abwechslung heute ein besonderer Videotipp. Das im April, Mai und Juni diesen Jahres in Leipzig aufgeführte Zombie-Apokalypse-Theaterstück Forever Dead gibt es nun in voller Länge bei Youtube…

Vor gut vier Wochen besuchte ich die kleine, aber sehr feine Forever Dead Convention in Leipzig und hatte dabei die Gelegenheit die letzten beiden Vorstellungen des gleichnamigen, intermedialen Zombieapokalypse-Horror-Theater/Filmprojektes zu erleben. Forever Dead wurde von der Leipziger Performance-Gruppe Apocalyptic 4 ins Leben gerufen. Das Quartett besteht aus Theaterdramaturgin Cynthia Friedrichs, Filmemacherin/Fotografin Mira Sommer (beide auch Cosplayerinnen) sowie den Schauspielern Katja Göhler und Kevin Körber.

Zum Inhalt: Agnes und Lars sind vorbereitet auf die Zombie-Apokalypse. Sie haben die Zeichen der Zeit erkannt und warten auf den Tag X. Als es soweit ist, läuft nichts, wie es soll. Die beiden müssen sich in einem leerstehenden Gebäude verschanzen und ihre Chancen auf ein Überleben neu durchrechnen. Aber der Horror vor der Tür lässt sich nicht aussperren. Angst, Paranoia und ein grausames Geheimnis brechen sich immer weiter Bahn, bis die beiden nicht mehr wissen, vor wem oder was sie überhaupt sicher sind.

Das komplette (etwa einstündige) Stück gibt es seit kurzem in voller Länge (inklusive Filmeinspielungen) bei Youtube:

 

 

 

Apocalyptic4: Forever Dead
FSK 16. Darsteller: Katja Göhler (Agnes) und Kevin Körber (Lars). Text und Regie: Cynthia Friedrichs. Filmszenen: Mira Sommer. Kostüme: Doreen Winkler. Musik: Rasmus Rudengren.

Credits:
Bild, Inhaltsangabe und Videos (c) Apocalyptic4


Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken

Herzlich willkommen auf meinem Filmblog

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten - Freizeitparks, Kirmes & Co

Parkwelten - Freizeitparks, Kirmes & Co

Remember it for later

Filme sehen und erinnern

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Trallafittibooks

Roguish. Nerdy. Redhead.

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Lesetagebuch einer Horrortorte

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.