Guardians (2017)

Ein mutierter Wissenschaftler steht kurz davor, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Das russischen Militär reaktiviert ein Quartett genetisch verbesserter Kämpfer, im russischen Superhelden-Kracher Guardians.

Fantastic Four aus Russland

In Zeiten des Kalten Krieges nahm der Wissenschaftler August Kuratov (Stanislav Shirin) im Auftrag des sowjetischen Militärs genetische Experimente an unterschiedlichen Personen vor, um Supermenschen zu erschaffen. Eine Explosion in seinem Labor hat Kuratov in einen Cyborg-Übermenschen verwandelt, der elektrische Geräte und Fahrzeuge in seiner Nähe kontrollieren kann. Nachdem er gefährliche Roboter-Einheiten gestohlen hat, beautragt das russische Militär Major Elena Larina (Valeriya Skirando) die ehemaligen Helden von damals aufzuspüren. Denn nur die „Guardians“ können Kuratov noch stoppen. Elena findet nacheinander vier der früheren Kämpfer: den Armenier Ler (Sebastian Sisak), der mit seinen Kräften Steine und das Erdreich beherrschen kann, den ultraschnellen kasachischen Schwertkämpfer Khan (Sanja Madi), der sich in einen Bären verwandelnde Ursus (Anton Pampushnyy) und die Zirkus-Artistin Xenia (Alina Lanina), die ihren Körper unsichtbar machen oder in Wasser verwandeln kann. Gemeinsam nimmt es das Quartett mit Kuratov auf, doch die erste Konfronation geht gehörig schief…

Warum müssen Superhelden-Streifen immer nur aus Hollywood kommen? Der russisch-armenische Regisseur Sarik Andreasyan wagte sich mit der von ihm gegründeten Produktionsfirma Enjoy Movies an einen effektvollen Film mit vier übermenschlich starken Individuen, die es mit einem ebenfalls mutierten Wissenschaftler aufnehmen, der unbesiegbar scheint. Insgesamt mag die Story flach und generisch wirken, kommt aber ziemlich schnell zum Punkt, was für einen zwar nicht wirklich gelungenen, aber kurzweiligen Beitrag sorgt.

Obwohl das Budget umgerechnet nur etwa fünf Milionen Euro betrug wirken die Effekte aus meiner Sicht überhaupt nicht billig. Das Heroen-Quartett erinnerte mich recht deutlich an bekannte Comicfiguren aus dem Hause Marvel, vor allem Ler als eine Art Erde-und-Stein-Variante von The Thing und Xenia als „flüssige“ Unsichtbare. Ursus/Arsus als „Bären-Hulk“ und Khan als Martial-Arts-Version von Quicksilver (mit den vermutlich krummsten Schwerten aller Zeiten) komplettieren das Team. Ihr Widersacher dagegen wirkt wie eine Mischung aus Frankensteins Monster, Batman-Gegner Bane und Ivan Vanko/Whiplash. Trotz der recht offensichtlichen westlichen Vorbilder besitzt Guardians dadurch eine eigene Identität, dass unterschiedliche Ethnizitäten aus den früheren Sowjetrepubliken im Team repräsentiert werden. Die Versuche, den Helden mit ein paar Dialogszenen Tiefgang zu verleihen, wirken zu beliebig und funktionieren nur bedingt. Hier wird deutlich auf eine Fortsetzung geschielt, welche aber bis heute nicht produziert wurde. Guardians konnte am Startwochenende in Russland viele Zuschauer in die Kinos locken, doch der Umsatz ging schnell zurück, so dass Enjoy Movies sogar kurz vor dem Bankrott stand. Hollywood würde für einen vergleichsweise geringen Aufwand wohl keinen technisch derart soliden Superhelden-Film zustande bringen.

Guardians ist seit dem 28. Juli 2017 auf DVD und BluRay erhältlich sowie bei diversen Streaminganbietern abrufbar.

Guardians (Защитники)
Science-Fiction/Actionfilm Russland 2017. FSK 12. 85 Minuten. Mit: Valeriya Shkirando, Anton Pampushnyy, Sanjar Madi, Sebastian Sisak, Alina Lanina, Stanislav Shirin u.a. Drehbuch: Andrey Gavrilov. Regie: Sarik Andreasyan.

Credits
Bilder (c) Capelight.

3 Responses to Guardians (2017)

  1. […] der Woche Castle – Staffel 7 Danger 5: Stereo Adventures Guardians […]

  2. […] Destino (Kurzfilm) Drugstore Indians Electric Girl Guardians (2017) Iron Sky Spring – Love is a Monster Zwei im falschen […]

  3. Stepnwolf sagt:

    Och, den fand ich eigentlich auch ganz kurzweilig. Nichts besonderes, aber technisch gut umgesetzt.

Schreibe eine Antwort zu Review(s) Mai 2020 | MWJ 2nd Blog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

LESELISTEN

LITERATUR - PROSOPAGNOSIE - FILM

die Abenteuer eines Fotografen

the adventures of a international photographer

Neue Filmkritik

braucht das Land

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Klappe!

Das Filmmagazin

Bette Davis left the bookshop

Bücher, Filme und viel mehr

VERfilmt&ZERlesen

Wo Kafka und Kubrick sich treffen

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken.wordpress.com/

Ich heiße euch herzlich auf meinem Blog willkommen.

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Schundliteratur und anderer Unfug

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: