Media Monday #460

Warnung. Die folgende Ausgabe des Media Monday ist stark Quarantäne geprägt. Wir bitten um Verständnis…

Was macht man eigentlich wenn physische Reisen keine Option sind? Richtig man verreist mit der Hilfe von Medien. Deswegen war ich in der vergangenen Woche während meines Urlaubs mehrmals in Megametropolen namens Babylon (Babylon Berlin und Babylon 5). Außerdem unternahm ich zwei Kreuzfahrten auf dem Nil (siehe Beiträge der Woche). Komischerweise wurde bei beiden eine reiche Erbin in ihren Flitterwochen ermordet und ein merkwürdiger Belgier (mal groß, mal eher klein) mit kuriosem Schnurrbart übernahm die Mordermittlungen an Bord. Aber wenn jedes Mal fast ein halbes Dutzend Leute gekillt werden (nicht durch ein Virus) dann war’s das für mich mit der Schifffahrt auf dem bekannten Fluss in Ägypten. Wobei ab Mitte Oktober eine weitere Tour geplant ist. Mal sehen, ob die nicht vielleicht auch verschoben wird.

Während ihr, geneigte Leser nun die Antworten lest, muss ich dringend mein Haarnetz richten… 😉

Beiträge der Woche
Tod auf dem Nil (1978)
Poirot: Tod auf dem Nil (2004)

Fragen der Woche

1. Im Moment scheint es mir fast das komplette gesellschaftliche und vor allem kulturelle Leben still zu stehen. Das ist sehr schade. Kein Kinobesuch seit etwa sechs Wochen (Heimkino ist leider nicht das gleiche), kein Konzert bisher dieses Jahr (letztes Jahr waren es zu dieser Zeit schon fünf) und kein Treffen mit Freunden in letzter Zeit. Alle Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August 2020 verboten. Was soll dann noch passieren? Immer nur zuhause sitzen und Filme/Serien schauen, lesen oder Musikhören möchte ich auch nicht.

2. Wenn ich einmal näher drüber nachdenke gabe es eine derartige Ausnahmesituation seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr und selbst diese war wiederum ganz anders.

3. Jede noch so kleine Schlagzeile/Meldung zur Corona-Pandemie sollte man tunlichst nicht auf die Goldwaage legen, schließlich nutzen leider zu viele Spinner und Demagogen die Situation zur Verbreitung von Falschmeldungen im Internet. Ich habe allerdings aus zuverlässiger Quelle (nämlich von dem renommierten Neurologen Dr. Tommy Lobo) erfahren, dass eine Sache garantiert gegen Covid-19 hilft, nämlich den eigenen Kopf in die Mikrowelle zu stecken!

4. Was ich in den letzten Wochen (für mich) entdeckt habe sind die Auswirkungen von selbst auferlegter Quarantäne. Auch wenn ich die Zeit durchaus genossen habe, so freue ich mich irgendwie wieder auf die Rückkehr zur Arbeit. Kontakt zu Menschen, bei denen ich nichts kaufen möchte, wäre auch mal wieder ne tolle Abwechslung.

5. Eine der Agatha-Christie-Verfilmungen mit Hercule Poirot als Hauptfigur oder gleich die Serie mit David Suchet vermag mich eigentlich immer zu unterhalten, auch wenn ich die Filme und die einzelnen Folgen schon mindestens einmal oder sogar öfter gesehen habe. Ein guter Whodunit-Krimi geht immer. Rian Johnsons kleines Revival namens Knives Out hat mir auch ganz gut gefallen.

6. Ansonsten wäre es doch toll, wenn die Welt insgesamt ihre Lehren aus der Corona-Pandemie ziehen würde, etwa dass man das Gesundheitssystem in einem Land nicht weiter so kaputtsparen sollte oder dass die Digitalisierung vor allem in der Arbeitswelt an vielen Stellen noch in den Kinderschuhen steckt. Ich sag nur elektronische Personalakte!

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .

19 Responses to Media Monday #460

  1. blaupause7 sagt:

    So, so, eine Nilkreuzfahrt. Ich bin in die andere Richtung gezogen und bin nach Avalon gereist.

  2. Lufio sagt:

    Wie hat dir „Babylon Berlin“ gefallen oder gibt es da noch eine Review? War beim ansehen sehr zwiegespalten.

  3. bullion sagt:

    Ja, da kann ich viele Dinge in deinen Antworten gut nachvollziehen. Ist eben keine einfache Situation momentan, gerade weil das Ende noch nicht absehbar ist…

    • mwj sagt:

      Irgendwie bin ich froh, wieder auf die Arbeit zu gehen. Wäre ich wochenlang nur zuhause und würde Homeoffice machen so würde sich das nicht unbedingt positiv auf meinen Geisteszustand auswirken.

      • bullion sagt:

        Kann ich verstehen. Gerade wenn man alleine lebt. Ich hab genug Ansprache und dennoch ist es mit der Dauer zermürbend.

      • mwj sagt:

        Die Kinder sind doch bestimmt irgendwann auch ziemlich am Rumzappeln, oder?

      • bullion sagt:

        Die sind ziemlich mit Schule beschäftigt, aber ja nachmittags müssen sie raus und sich bewegen. Im Großen und Ganzen machen sie aber alles super mit.

  4. Gnislew sagt:

    Darauf wie viel die Welt wirklich aus der Krise gelernt hat bin ich auch gespannt. Ich befürchte nicht wirklich viel und viele schlechte Dinge werden eher wieder Normalität als und lieb ist.

  5. 2012 wurde im Bundestag über eine Pandemie aufgrund eines SARS-Virus diskutiert. Dennoch hatte man 8 Jahre später keine Lagerhäuser mit Schutzmasken, -Anzügen oder Desinfektionsmitteln. Dass so etwas vorrätig und bei Bedarf im eigenen Land hergestellt werden sollte, sollte jetzt endgültig klar sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Neue Filmkritik

braucht das Land

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Klappe!

Das Filmmagazin

Bette Davis left the bookshop

Bücher, Filme und viel mehr

VERfilmt&ZERlesen

Wo Kafka und Kubrick sich treffen

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken.wordpress.com/

Ich heiße euch herzlich auf meinem Blog willkommen.

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Schundliteratur und anderer Unfug

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: