Media Monday #354

Nun sind auch die Osterferien (von denen ich nichts hatte) Geschichte und der Frühling lacht mit voller Sonneneinstrahlung in unsere Gesichter. Da füllt sich der neue Lückentext von Wulfs heutigem Media Monday etwas leichter…



Vor meinen Antworten auf die sieben heutigen Fragen folgt an dieser Stelle ein kleiner Rückblick auf meine Woche in medialer Hinsicht.

Nachdem die 11. Staffel von Akte X leider bisher eher durchwachsen war, gab es mit der 7. Episode eine ungewöhnliche, starke Folge. Eigentlich wollen Scully und Mulder nur in einem vollautomatisierten Sushi-Restaurant essen doch als Mulder aus nachvollziehbaren Gründen Trinkgeld verweigert, nimmt das Unheil seinen Lauf. Man könnte diese einerseits irrwitzige andererseits vermutlich gar nicht so weit hergeholte Story mit „Mulder und Scully gegen die Rebellion der Maschinen“ überschreiben. Jedenfalls werden hier im besten Black Mirror-Stil die Gefahren von Smarthomes, fahrerlosen Autos und anderen technologischen Errungenschaften weitergedacht. Ein erschreckend menschenleeres Zwei-Personen-Stück.

Das Highlight der Woche bot aber freilich die neue Folge von Legion. In „Kapitel 9“, der Premiere von Staffel 2, erfahren wir dass seit dem Ende von Season 1 ein Jahr vergangen ist, doch Protagonist David scheint sich nur an einen Tag zu erinnern. Viel kurioser als der Inhalt ist bei der Serie von Schöpfer/Showrunner Noah Hawley die Verpackung. Jedenfalls würde wohl sonst niemand auf solche Ideen kommen: Fembots in Catsuit mit Pagenschnitt und Schnurrbärten (!) als Sprachrohr für den Leiter einer geheimen Behörde dienen, der einen großen Korb auf dem Kopf trägt; ein eigenwilliger Dance-Battle in einem finsteren Club; ein Virus, welches die Leute apathisch und zähneklappernd zurücklässt! Noch dazu eine „Vision“, die als Hommage an die Red-Room-Szene aus Twin Peaks mehr als taugt. Es dürfte klar sein, warum ich Legion so liebe. Denn nirgendwo anders in der Serienwelt denkt man sich so etwas Schräges aus, um es dann mit maximaler inszenatorischer Irritation umzusetzen.

Aber bevor hier jemand in apathisches Zähneklappern ausbricht, hier der von mir ausgefüllte Lückentext:

1. Über Lucky zu schreiben, hat mir jüngst enorme Freude bereitet, denn die filmische Abschiedsvorstellung von Harry Dean Stanton (1926-2017) ist einfach ein wunderschöner Film.

2. Regelmäßig am häufigsten gelesen werden bei mir auf dem Blog ja vermutlich die Media-Monday-Ausgaben. 🙂

3. The End Of The F***king World ist ein großartiges Road-Movie, auch wenn es sich dabei um eine geniale Miniserie über zwei Außenseiter-Teenager handelt, die zusammen weglaufen.

4. Gelegentlich bereue ich es ja vor gut 20 Jahren mit dem Klavierspielen/-unterricht aufgehört zu haben, denn heute kann ich einfach dieses Instrument nicht mehr spielen, was sehr schade ist.

5. Mockbuster von The Asylum könnte man ja beinahe als Genre für sich bezeichnen, schließlich liefern diese die Billigstvarianten großer Blockbuster. Oder sie täuschen eine Fortsetzung vor, wie bei Troja 2: Die Odyssee.

6. Bei dem Wetter könnte man ja beinahe schon wieder über Open Air-Kino nachdenken. Ich für meinen Teil werde mal sehen, ob sich da eine attraktive entsprechende Veranstaltung hier in der Gegend ergibt. Zuletzt sah ich Lost River auf der Leinwand unter freiem Himmel.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .

Advertisements

16 Responses to Media Monday #354

  1. Filmschrott sagt:

    Die größte Fortsetzungsvortäuschung seitens Asylum ist aber ganz klar „Titanic 2“. Nur schade, dass die Filme alle so scheiße sind, dass sie selbst aus dem Grund keinen Spaß mehr machen.

  2. Was du so schreibst macht mir regelrecht Lust auf „Akte X“, doch ob ich damit noch irgendwann weiterkomme?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Trallafittibooks

Roguish. Nerdy. Redhead.

Lesezauber

Lesen tut gut.

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Ich meine, also bin ich

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: