Media Monday #309

Willkommen beim frühsommerlich-heißen Media Monday Nummer. Dreihundertundneun Mit dabei: der obligatorische Rückblick aufs Wochenende, viel Literatur und noch mehr Doppel-Rs…

Im Gegensatz zu vielen anderen Arbeitnehmern hatte ich am letzten Freitag keinen Brückentag, sondern habe gearbeitet. Allerdings war das vergangene Wochenende durch den Feiertag am Donnerstag doch irgendwie verlängert. Christi Himmelfahrt nahm ich zum Anlass, wieder das lokale Programmkino mit meiner Anwesenheit zu beehren. Mit Song To Song habe ich zum ersten Mal ein Werk von Terrence Malick gesehen. Der Film bot einen sinnlichen Bilderreigen, blieb ansonsten aber viel schuldig.

Am Samstag besuchte ich nach ein paar Jahren Pause wieder einmal das Africa Festival in Würzburg. Trotz sommerlicher Temperaturen war es was die Hitze betrag erträglich. Neben den unterschiedlichsten Ständen und den wunderbar bunt bekleideten Menschen fasziniert mich immer wieder der allgegenwärtige Sound der Trommeln. Ständig hört man sie, ständig wird irgendwo, teilweise mit den Besuchern, virtuos getrommelt. Da wünscht man sich eine Drummer-Combo, die einen den ganzen Arbeitstag im Hintergrund begleitet, ähnlich wie der Schlagzeug-Score in Birdman.

Das war aber noch nicht alles. Ab dem späten Sonntag Nachmittag bot die örtliche Freakshow-/Progrock-Gemeinde zwei Konzerte. Es begannen die studentischen Lokalpatrioten von der Hochschule für Musik namens Harney Harcole, eine ganz neues Septett, das unter anderem mit Bassklarinette, Keyboard und zwei Sängern sehr schön und kurzweilig improvisierte. Der Hauptact des Abends war allerdings das französische Trio No Noise No Reduction, die das Publikum mit drei Saxophonen in Monstergrößen weggeblasen haben. Puuh!

Aber genug der wehmutigen Rückschau. Auf zu den neuen Fragen des Media Monday.

1. Immer wenn ich einen schlechten Film sehe, bekomme ich Lust diesen in einer Filmkritik zu zerreißen. Dumme Angewohnheit, ich weiß.

2. Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien ist so eine Lektüre, an die ich mich immer gerne erinnern werde, denn dieser epische Roman hat mein Leben massiv verändert. Klingt kitschig, ist aber so.

3. Müsste ich mich entscheiden, würde ich ____ als meine/n Lieblings-Autor/in bezeichnen, schließlich ehrlich gesagt, kann ich mich nicht für einen/eine Lieblings-Autor/in entscheiden. Aber gerne werfe ich mal ein paar Namen in die Runde: J.R.R. Tolkien, George R.R. Martin, Philip R.R. K. Dick, Alan R.R. Moore, Agatha R.R. Christie…

4. Dorian Gray ist überraschend gut gealtert, wenn man bedenkt, dass er dafür nur ein Gemälde und keinerlei weitere Hilfsmittel zur Verfügung hat.

5. Insbesondere früher habe ich ja unglaublich gerne mit Lego-Steinen gespielt, da ich da meine kindliche Phantasie ausleben konnte. Das war bevor der Steine-Konzern seine Seele an Hollywood verkauft hat.

6. King Arthur: Legend Of The Sword ist tatsächlich unterhaltsamer geraten als ich vermutet/erwartet hätte, allerdings ist der Film von Guy Ritchie inhaltlich völlig leer und ohne Tiefgang.

7. Zuletzt habe ich siehe oben und das war ____ , weil ____ .

8 Responses to Media Monday #309

  1. Ich zerreiße Filme auch so gerne 😀

  2. bullion sagt:

    2. ist eine wundervolle Antwort. Schön wenn ein Werk der Kunst das schafft… 🙂

  3. Wortman sagt:

    Lego macht heute noch viel Spaß 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Martinas Buchtagebuch

Rezensionen und mehr (02012482970)

LESELISTEN

LITERATUR - PROSOPAGNOSIE - FILM

Neue Filmkritik

braucht das Land

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Klappe!

Das Filmmagazin

Bette Davis left the bookshop

Bücher, Filme und viel mehr

VERfilmt&ZERlesen

Wo Kafka und Kubrick sich treffen

Schreiben als Hobby, kreativ sein - Poetik für Anfänger

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

11ersfilmkritiken.wordpress.com/

Ich heiße euch herzlich auf meinem Blog willkommen.

Weltending.

Buch. Musik. Film. Serie. Spiel. Ding.

Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

The Home of Horn

What i like, what i don't. Short Reviews, Top-Lists, Interests.

Sneakfilm - Kino mal anders

Kino…DVD…Blu-ray…und mehr!

Gina Dieu Armstark

Passion of Arts

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

28 Books Later

Schundliteratur und anderer Unfug

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film-, serien- und theaterverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: