Journey Of Love (Kurzkritik)

Bevor Regisseur Colin Trevorrow das späte, aber unvermeidliche Dino-Sequel Jurassic World inszenierte, drehte er die Indie-Perle Safety Not Guaranteed, in Deutschland unter dem vielleicht sogar passenderen Verleihtitel Journey Of Love vermarktet.

Journalist Jeff (Jake Johnson) vom Seattle Magazin sowie seine beiden Praktikanten – die Einzelgängerin Darius (Aubrey Plaza) und der sozial unbeholfene indische Student Arnau (Karan Soni) – wollen dem Hintergrund einer geheimnisvollen journey-of-love_dvdZeitungsannonce nachgehen, in welcher ein „Mitfahrer“ für eine Zeitreise gesucht wird. Während Jeff den Auftrag eigentlich nur angenommen hat, um im gemütlichen Küstenstädtchen Oceanview seine alte High-School-Flamme wieder aufzureißen, gewinnt Außenseiterin Darius das Vertrauen des Supermarkt-Angestellten Kenneth (Mark Duplass), dem Mann hinter der Anzeige, und wird von diesem weiter in die bevorstehende Zeitreise-Mission eingeweiht…

Colin Trevorrow ist nach dem vierten „Jurassic-Park“-Film Jurassic World (2014) mittlerweile zu noch höheren Blockbusterweihen aufgestiegen. Der 40jährige wird Star Wars: Episode IX, welcher für 2019 vorgesehen ist, inszenieren und auch mit am Drehbuch schreiben. Ähnlich wie bei James Gunn (Guardians Of The Galaxy) lohnt sich bei Trevorrow der Blick auf die Karriere vor dem „Durchbruch“. Sein Spielfilm-Debüt Journey Of Love wirkt fast wie aus zwei Genres komponiert. Der Film beginnt als etwas absurd-zynische Komödie, verwandelt sich aber mit der Zeit in eine warmherzige Parabel über Liebe und persönliches Glück, mit geringfügigen Science-Fiction-Elementen. Eventuell könnte man der 750-Tausend-Dollar-Produktion vorwerfen, dass so mancher potenzialträchtiger Ansatz nicht weiter verfolgt wird. Umso erstaunlicher ist es aber, was Journey Of Love in gerade einmal 80 Minuten alles in Bezug auf subtile, einfache Botschaften und Charakterentwicklung vermittelt. Dieses cineastische Musterbeispiel an schlichter Schönheit lebt natürlich besonders von seinen beiden Hauptdarsteller Aubrey Plaza (Parks And Recreation) als Darius und Mark Duplass (Togetherness) in der Rolle des einsamen Zeitreisenden Kenneth. Beiden gelingt es, auf einfach-wirkungsvolle Art ihren Außenseiter-Rollen ein Gesicht zu geben.

8-10Journey Of Love (Safety Not Guaranteed)
Tragikomödie USA 2012. FSK 12. 82 Minuten (PAL-DVD). Mit: Aubrey Plaza, Mark Duplass, Jake Johnson, Karan Soni u.a. Regie: Colin Trevorrow. Drehbuch: Derek Connolly.

Bild (c) Tiberius Film.

Advertisements

6 Responses to Journey Of Love (Kurzkritik)

  1. Filmschrott sagt:

    Passenderer Verleihtitel? Ich hoffe ganz stark, dass das Sarkasmus war. Der Titel ist doch der letzte Rotz. Und noch schlimmer macht es der zusätzliche deutsche Untertitel „Das wahre Abenteuer ist die Liebe“. Ich habe den Film 3 mal liegen lassen, weil ich dachte, das ist die absolute Liebesschnulze. Erst durch den englischen Titel bin ich dann darauf gekommen, dass das vielleicht doch was brauchbares ist.

    • mwj sagt:

      Zugegebenermaßen auf den ersten Blick klingt das nach gruseliger „Verleihpolitik“ aber ich finde der Titel „Journey Of Love“ passt mindestens genauso gut zum Film wie „Safety Not Guaranteed“. Schau dir den Film mal an, falls du’s noch nicht getan hast.

      • Filmschrott sagt:

        Ich hab den gesehen und genau deshalb finde ich den deutschen Titel absolut grauenhaft und unpassend. Der vermittelt mMn ein völlig falsches Bild.

  2. bullion sagt:

    Ich mochte den auch, letztendlich blieb er mir aber nicht sonderlich in Erinnerung. Schade.

  3. […] Beauty (2011) Journey Of Love (Kurzkritik) Serien Angie Tribeca – Staffel 1 & 2 The Frankenstein Chronicles – Staffel […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

passion of arts

Kunst, Photographie, Grafikdesign, Literatur, Filmkritiken, Lifestyle

Leuchttürme und Schattenplätze

Das Medienmädchenblog

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: