Der geniale Serien-Montag (6)

Nach der heutigen sechsten Ausgabe des genialen Serien-Montags folgt leider die Erkenntnis, dass dise Rubrik vergänglich ist. Denn die neuen Staffeln von Game Of Thrones und Penny Dreadful beinhalten nur noch je drei Folgen. Aber erst einmal meine Recaps zu „The Broken Man“ und „No Beast So Fierce“…

Serien-Montag_Cloud

Vorsicht, Spoiler zur Folge 6×07 von Game Of Thrones sowie 3×06 von Penny Dreadful!!!

Game Of Thrones: 6×07 „The Broken Man“

Drehbuch: Bryan Cogman. Regie: Mark Mylod.

Einer der beiden titelgebenden Männer ist DER Rückkehrer dieser Staffel: Sandor Clegane. Nachdem ihn Brienne vor 17 Folgen fast totgeschlagen hat, lebt er nun als Holzfäller beim gutmütigen Ex-Soldaten und Amateur-Septon Ray (Ian McShane in einer einmaligen Gastrolle) und dessen Gemeinschaft friedlicher, einfacher Leute, die sich zwecks Überleben zusammengetan haben und schon fleißig an einer kleinen Kapelle zimmern. Doch während Sandor im Wald frisches Holz besorgt, wird seine neue Familie leider dahingemetzelt. Westeros ist kein gutes Pflaster für Pazifisten. The Hound is back.

Nachdem der militante Glaube/Orden Tommen eingelullt und Margaery scheinbar bekehrt hat, ist die Oma (Oleanna Tyrell) der Königin zerknirscht und verheimtlich dies Cersei gegenüber auch nicht. Wie immer sind die Szenen mit den beiden, jede auf ihrer Weise, starken Frauen ein Genuss an Dialogwitz und Mienenspiel. Wenigsten hat Enkelin Margaery vorher durchscheinen lassen, dass sie nicht wirklich ganz religiös ist und der Großmutter zur Heimreise nach Highgarden geraten. Guter Rat, denn Oberguru High Sparrow hat es auf das rüstige Tyrell-Familienoberhaupt abgesehen.

Ser Jaime marschiert mit einer großen Lannister-Armee bei Riverrun (in der fragwürdigen Neuübersetzung der Romane leider nicht mit „Flussrennen“ übersetzt) auf, wo die anwesenden Freys grad irgendwie so gar nicht weiterkommen und daher immer wiedermal eine kleine oder große Scheinhinrichtung von Edmure Tully (der Bräutigam bei der Roten Hochzeit) inszenieren. Ja, die Freys sind schon eine Bande inzüchtiger Mützenträger. Einen König, seine halbe Familie und seine Truppen bei einer Vermählungsfeier in der eigenen Halle zerschnetzeln kriegen sie ohne große Verluste hin. Aber so Belagerungstechnisch sind sie nicht so die großen Problemlöser. Doch jetzt ist Jamie da, übernimmt das Kommando und hat den für scharfsinnige Ideen oder coole Sprüchen zuständigen Ex-Söldner Bronn dabei, der seine Staffeloremiere feiern darf. Beim Plaudern auf der Hängebrücke treffen sich zwei Legenden: Brynden „Blackfish“ Tully und Jaime „Kingslayer“ Lannister. Brynden ist für Jaimes gutes Angebot nicht empfänglich und auch der mögliche Tod seines Neffen, seit Jahren Gefangener der Mützenträger, taugt nicht als Drohung. Blackfish möchte die Belagerung aussitzen und lässt sich nicht ins Bockshorn jagen. Der nächste Rückkehrer, dessen einmalige Präsenz vermisst wurde.

Im Norden tun sich Jon, Sansa und Davos schwer, Verbündete gegen die Boltons zu finden. Zwar gelingt es dank Davos, die etwa 10jährige Lady Lyanna Mormont (Nichte des ermordeten Ex-Lord Commander Jeor Momont und Cousine des exilierten Ser Jorah Mormont) zu überreden, ihre 62 (!) Mann zur Verfügung zu stellen, aber bei den wichtigen Glovers (die ihre eigene Burg Deepwood Motte vor nicht allzu langer Zeit von den Ironborn zurückerobert haben) blitzt das Trio ab. Die Aussichten sind düster, daher schickt Sansa einen Raben los und wir können uns gut vorstellen an wen.

Der andere gebrochene Mann ist Theon Greyjoy, der sich mit seiner Schwester Yara/Asha grade in Volantis befindet, ein Zwischenstopp auf dem Weg zur Drachenkönigin. Yara outet sich als „Mannweib“ und gönnt sich die Begegnung mit einer Prostituierten. Währenddessen bucht sich Arya (aka No More No One) dank ihrer Ersparnisse eine Schiffsreise nach Westeros. Doch bevor die losgeht, wird sie erst einmal von The Waif niedergestochen, die sich kurz als alte Frau „verkleidet“ hat. Arya springt in den Fluss und taumelt hinterher durch die Straßen. Böser Cliffhanger.

Die Staffel ist fast schon wieder vorbei. Nur noch drei Folgen. Danach wird es insgesamt wohl nur noch 13 Episoden (sieben in Staffel 7, sechs in Staffel 8), wenn man der Aussage von Jack Bender (Regisseur 6×05 und 6×06) Glauben schenken darf. Kein Wunder, dass viele Dinge so schnell vorangetrieben werden.

Game Of Thrones_6x07_BelagerungBelagerung durch Mützenträger

 

Prnny Dreadful: 3×06 „No Beast So Fierce“

Drehbuch: Andrew Hinderaker & Krysty Wilson-Cairns. Regie: Paco Cabezas.

Penny Dreadful_3x06_MuseumNachtrag zur Vorwoche: Zum ersten Mal in der Seriengeschichte von Penny Dreadful stammte das Skript zur letzten Episode, die fast nur im gruseligen Westen spielte, nicht ausdrücklich von Creator und Showrunner John Logan. Staff Writer Andrew Hinderaker durfte ran. Diese Woche mischt Writing-Staff-Kollegin Krysty Wilson-Cairns auch mit.

Da die Dres Frankenstein und Jekyll beim Entwickeln eines Serums, welches wahnsinnige Löwen in sanfte Lämmer verwandelt, Erfolg hatten, will Victor jenes gleich bei seiner Schöpfung Lily einsetzen. Doch auch wenn er genial darin ist, Totes wieder zum Leben zu erwecken, beim Thema Einbruch ist er so erfolgreich wie die Freys in GoT bei einer Belagerung. Victor wird eingefangen und vor Dorian, Lily und ihre neuen Jüngerinnen gebracht, die gerade tödliche Selbstverteidigung gegen Männer mit Dorian als Testobjekt üben. Ober-Akolythin Justine, die den Respekt gegenüber ihren Rettern verloren hat, will unbedingt Frankenstein mal so richtig zur Halsschlagader lassen, aber Dorian möchte den patenten Mediziner nicht killen, schließlich könnte er doch noch zu etwas nutze sein. Mit dem Hinweis, dass er in ihrer Schuld stehe, entlassen Dorian und Lily ihn zurück in die Freiheit. Dorian ist jedenfalls die kleine, (aus nachvollziehbaren Gründen) Männer hassende Justine nicht mehr wirklich geheuer.

Penny Dreadful_3x06_SelbstverteidigungVanessa Ives verabschiedet sich von unserem exzentrischen Lieblingsägyptologen Ferdinand Lyle, der nach Kairo reisen und dort längere Zeit bleiben wird. Während seine Expertise im Kampf gegen die Hexen in Staffel zwei noch zum „Hauptdarsteller“-Status reichte, so dient er in der neuen Season dazu, Vanessa an sehr kompetente Frauen weiter zu vermitteln. Dieses Mal ist die Expertin Dr. Catriona Hartdegen, ihres Zeichen Thanatologin, die Vanessa rät, sich vor Dracula dadurch zu schützen, indem sie sich mit liebenden Menschen umgibt. Da die ersten Kandidaten sich gerade durch die Prärie ballern, geht Vanessa ausgerechnet zu Doctor Alexander Sweet, der dummerweise Dracula ist. Die beiden gestehen sich ihre Liebe und treiben es wild mittem im Museum neben alle den ausgestopften Tieren in allen Größen.

Der blutige Vater-Sohn-Konflikt im Wilden Westen und manche seiner Nebenkriegsschauplätze finden ihr bleihaltiges Ende. Nach der kollektiven Verhaftung aller auf der Talbot-Ranch Anwesenden durch Inspector Rusk gibt’s für viele das letzte Abendmahl. In nicht allzu langen, aber intensiven Szenen bekommen wir hier ein Szenario geboten, wie man es sich für Tarantinos The Hateful 8 gewünscht hätte. Kurz vor Schluss sind der Marshall, Inspector Rusk, Hexe Hecate und fast alle anderen tot. Apache Kaetenay dagegen trotz tödlichen Schlangenbisses in der vorherigen Folge quicklebendig und rechzeitig zur Hilfe eilend, um Sir Malcolm zu retten. Der finale Showdown in der Familienkapelle. Ethan, Malcom und Kaetenay durchlöchern alle Handlanger von Talbot Senior, der trotz seines Hasses vom Sohnemann verschont wird. Allerdings hat Sir Malcolm wohl vor allem genug davon, dass Jared Talbot noch ein viel schlechterer und gruseliger Vater als er selbst ist und erschießt den unverbesserlichen Patriarchen.

Die Weisheit des Tages zum Dauer-Thema der Serie (alle können Monster sein) ist die Erkenntnis von verschiedenen Figuren, dass Frauen bereits als Monster gelten, wenn sie sich nur zur Wehr setzen.

To be continued…

Bilder (C) HBO/Showtime.

Advertisements

One Response to Der geniale Serien-Montag (6)

  1. […] Akte X – Staffel 10 Der geniale Serien-Montag (6) Der geniale Serien-Montag (7) Der geniale Serien-Montag (8) Der geniale Serien-Montag (9) (jeweils […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: