Serien kurz besprochen: Spione, Nymphen und Wikinger

Es gibt Serien, die sind einfach kurz oder teilweise nicht mehr als nur einen kurzen Blick Wert. Warum sollte man sie dann uferlos besprechen? Daher folgen nun Kurzreviews zum Vierteiler Fleming, der finnischen (!) Mysteryserie Nymphs sowie der Nordmänner-Saga Vikings.

Fleming_DVDFleming
UK/USA 2014. FSK 12. 4 x 45 Minuten. Mit: Dominic Cooper, Lara Pulver, Samuel West, Anna Chancellor, Rupert Evans, Lesley Manville, Pip Torrens, Annabelle Wallis u.a. Regie: Mat Whitecross. Drehbuch: John Brownlow und Don Macpherson.

Bevor Ian Fleming (1908-1964) die Figur des Top-Agenten James Bond erfand, war er im Zweiten Weltkrieg selbst Spion für den Nachrichtendienst der britischen Marine. Diesen Lebensabschnitt rückt die BBC-Miniserie Fleming: The Man Who Would Be Bond, die im September auch bei Arte lief, in den Mittelpunkt. Auch wenn er als Lebemann und Frauenschwarm Fleming teilweise überzeugt, so ist Dominic Cooper (Captain America, Dracula Untold) in der Titelrolle als Schönling eine Fehlbesetzung. Wesentlich passender und stärker besetzt sind die weiteren Rollen, etwa Lara Pulver (bekannt als Irene Adler in Sherlock) als Ians große Liebe Ann O’Neill oder Anna Chancellor (The Hour) als Sekretärin Monday, die sicherlich Vorbild für Miss Moneypenny war. Insgesamt kann der Vierteiler aber kaum überzeugen. Er ist zwar recht elegant inszeniert, kratzt aber nur an der Oberfläche. Einige „Bond-Zutaten“ werden mehr oder minder geschickt eingebaut. Dennoch geht der in Ungarn gedrehten Produktion so etwas wie Tiefgang ziemlich ab. 5-10

 

 

Nymphs_DVDNymphs
(Nymfit)
Finnland 2013. FSK 16. 12 x 44 Minuten. Mit: Sara Soulié, Rebecca Viitala, Manuela Bosco, Jarkko Niemi, Ilkka Villi u.v.a. Idee: Miikko Oikkon en.

Kaum beginne ich mit Nymphs erstmals eine finnische Serie anzusehen, muss ich nach zwei Folgen schon passen. Zu albern und abstrus wirkt die skandinavische Hochglanz-Produktion. Als die 17jährige Didi in einer Vollmondnacht zum ersten Mal mit ihrem Freund schläft, stirbt dieser völlig überraschend. Genauso unvorhergesehen tauchen zwei Frauen namens Kati und Nadia auf und erklären der verstörten Didi, dass sie eine Nymphe ist. Kati und Nadia, die selbst Nymphen sind, nehmen die junge Frau unter ihre Fittiche und lehren sie was es bedeutet, eine Nymphe zu sein.
Die Prämisse und die geschönten Darstellerinnen erwecken den Eindruck, dass es sich hier um einen Softporno handelt. Aber keineswegs. Vielmehr präsentiert sich Nymphs als eine Art „True Blood für Arme“. Die Schauspieler scheinen aus der Seifenoper-Retorte zu kommen. Wenn man nicht wie ich schon früh das Interesse verliert dann erfährt man im Verlauf der Serie sicher noch, was die Satyren noch so alles vorhaben. Und was es für Konsequenzen hat, dass sich die rothaarige Protagonistin in einen Sterblichen verliebt. 3-10

 

 

Vikings_DVDVikings

Irland/Kanada 2013. FSK 16. 9 x 44 Minuten (Staffel 1). Mit: Travis Fimmel, Katheryn Winnick, Clive Standen, Jessalyn Gilsig, Gustaf Skarsgård, George Blagden, Gabriel Byrne u.a. Idee: Michael Hirst.

Tadaaa! Hier ist sie, die erste eigenproduzierte Fernsehserie des amerikanischen History Channels. Im 9. Jahrhundert plündern die Wkingerstämme bei ihren Nachbarn im Osten (heutiges Baltikum). Doch die Raubzüge werden immer unergiebiger. Einer der tapfersten Krieger namens Ragnar Lothbrok plant, in den Westen zu segeln. Doch Stammeshäuptling Jarl Haraldson hält das Vorhaben Ragnars für Phantasterei und weigert sich, die Schiffe freizugeben. Mit einem neuen Boot, welches der eigenwillige Floki erbaut, hat segeln Ragnar und seine Männer jedoch heimlich in den Westen und überfallen ein Kloster. Diese eigenmächtige Aktion ist allerdings Jarl Haraldson nicht verborgen geblieben.
Was soll ich sagen. Vikings ist eine ansprechende aufgemachte Serie, die zwar sicherlich historisch nicht akkurat, aber zumindest sehr stimmungsvoll und recht aufthentisch aufgemacht ist. Lediglich die Verwendung moderner Begrifflichkeiten wie das Wort „Information“ passen nicht ins Bild. Dass sich die Geschichte in den ersten Folgen nur auf einen Handlungsstrang beschränkt lässt die Show von Autor Michael Hirst (Die Tudors) inhaltlich recht dünn aussehen. 6-10

Bilder (C) Verleihe.

Advertisements

2 Responses to Serien kurz besprochen: Spione, Nymphen und Wikinger

  1. bullion sagt:

    Zumindest in „Vikings“ werde ich irgendwann mal reinschauen…

  2. […] 6 Punkte Die Musketiere – Staffel 1 Vikings – Folgen 1 bis 3 […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

passion of arts

Kunst, Photographie, Grafikdesign, Literatur, Filmkritiken, Lifestyle

Leuchttürme und Schattenplätze

Das Medienmädchenblog

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: