Media Monday #168

media-monday-168

Und wieder beginnt eine Woche mit dem alltäglichen Bürowahnsinn und vielen anderen Konstanten. Für Kontinuität steht auch der Media Monday. Die heutigen Fragen drehen sich um Langeweile, Moral, Ekel usw. Klingt gruseliger als es ist…

1. Avatar war mir persönlich deutlich zu langatmig denn die banale Story gab keinen Stoff für über 2,5 Stunden her.

2. Fragwürdige Moral gibt es in vielen Hollywoodfilmen, vor allem denen mit Hurra-Patriotismus.

3. 50 Shades Of Grey würde ich schon aus Prinzip nicht schauen/lesen, denn ich lese keine Billig-Groschenheftchen und schaue erst recht nicht deren Verfilmungen.

4. Will man mir so richtigen Ekel verursachen in einem Film, gibt es nichts effektiveres als blutigste und vor allem realistische Gewalt, denn mein Kopfkino funktioniert da einfach viel zu stark.

5. Helden der Kindheit: Für mich wird es nie eine/n bessere/n ______ geben als ______, schließlich ______ . Puh, bei dieser schweren Frage muss ich echt passen.

6. Warum gibt eigentlich nicht mehr Romane, die sich vom Blödseller-Einheitsbrei abheben?

7. Zuletzt gesehen habe ich die 16. Folge der 2. Staffel von Babylon 5 und das war eine der besonders prägenden und wichtigen Episoden, weil viele Elemente der Gesamtgeschichte hier vorangetrieben werden.

Advertisements

7 Responses to Media Monday #168

  1. bullion sagt:

    Hmm „Babylon 5“. Noch so ein weißer Fleck auf meiner Landkarte der nicht gesehenen Serien, aber im Sci-Fi-Bereich hänge ich grad noch bei „Farscape“ und komme nicht weiter…

  2. Und ich komme mit „Babylon 5“ nicht weiter… Stecke immer noch in der 1. Season.

    • mwj sagt:

      Die 1. Staffel ist etwas zäh, da sind noch viele Episoden wo die Episodenstory nicht so toll ist, aber im „Hintergrund“ wichtige Dinge abgehen. Eine der wichtigsten Episoden ist z.B. Folge 13 („Signs and Portents“) mit dem ersten Auftreten von Morden *schauer*. Nach und nach erfährt man immer mehr über die großen Zusammenhänge dieses Romanepos in Serienform.

  3. „50 Shades…“ hätte ich auch fast genommen, aber die hatte ich neulich schon mal bei einer ähnlichen Frage. Wollte die „Vorlage“ dafür auch nochmal erwähnen… 😉

  4. jtaelling sagt:

    Ich bin überrascht. Bei Babylon 5, das ich einst geliebt habe, scheiden sich heute die Geister. Selbst ich bin nicht mehr in der Lage die alten Folgen zu sehen. Und das liegt zum Teil auch daran, dass ich hin und wieder den Eindruck habe, sie wollen zu humorig sein, nehmen sich selbst zuwenig ernst und verlaufen sich in der Geschichte.

    Ich habe es aufgegeben, die Staffeln nochmal anzusehen, aber lernte in den letzten Jahren mehr und mehr Menschen kennen, denen es ähnlich ging (mal abgesehen von jenen, die Babylon 5 mit Deep Space Nine verwechselten 🙂 ).

    • mwj sagt:

      Meine Güte, wieso kann man sich nicht mehr die alten Folgen ansehen? Das ist doch keine Uraltserie mit verkommenen Menschenbild/Moralvorstellungen oder oberflächlichen Charakteren und überzogener Action?

  5. jtaelling sagt:

    Hm, ich muss mich jetzt vorsichtig ausdrücken, denn immerhin ist es eine alte Liebe, der man mit Respekt begegnen sollte, auch wenn der Abstand mittlerweile gehörig ist und das alte Gefühl nicht zurückkommen mag: Babylon 5 ist geradezu gutmütig und moralisch so integer, das es in der relativ günstigen Studioatmosphäre vor allen daran erkennbar ist, dass man hier und da immer mal gespart hat (oder versucht hat aus bescheidenen Mitteln etwas zu machen).
    Ich gebe zu, meine Fernsehgewohnheiten haben sich dem Zeitgeist angepasst, auch mein Empfinden gegenüber Plots, Schnitttechniken und dem Storyaufbau, sowie der Vielschichtigkeit der Charaktere, wahrscheinlich ist auch mein Verlangen nach Action (auch hirnloser) gestiegen, und das mit den Moralvorstellungen, hm, hm, ich weiß gar nicht, ob man mit einer Erzählung, einem Roman, einer Serie oder einem Film den Moralvorstellungen seines Publikums entsprechen sollte. Da darf man ruhig auch mal Dinge in Frage stellen, oder die Grenzen erforschen. Dazu sind Medien ja da. Vielleicht ist mir das alles zu brav, behäbig und gefällig geworden. Das kann durchaus an mir liegen. Aber wie gesagt: Scheint ein verbreitetes Phänomen zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

passion of arts

Kunst, Photographie, Grafikdesign, Literatur, Filmkritiken, Lifestyle

Leuchttürme und Schattenplätze

Das Medienmädchenblog

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: