Media Monday #150

media-monday-150Der Media Monday feiert heute die 150. Ausgabe. Ich bin immerhin seit Ausgabe 56 (Juli 2012) dabei und freue mich auf die neuen Fragen von Medienzeremonienmeister Wulf.

1. Fragt man mich nach meinen drei liebsten SchauspielerInnen, so fallen mir spontan Tilda Swinton, Patrick Stewart und Kenneth Branagh ein.

2. Es gibt Filme die allein auf die Unterhaltung abzielen und ebenso gibt es Filme, die versuchen, den Zuschauer zum Nachdenken anzuregen oder den Anspruch haben, sich ernsthaft mit einem sozialen oder gesellschaftlichen Thema auseinanderzusetzen. Bevorzugt ihr eine der Gruppen und wenn ja, warum? Nach einigen Jahren ausgiebigen Konsums von Unterhaltungsfilmen bevorzuge ich mittlerweile eher die anspruchsvollen, kleineren Filme.

3. Fernab von sympathischen und/oder attraktiven SchauspielerInnen oder präferierten Genres; habt ihr einen Lieblingsregisseur, der euch ungeachtet der genannten Kriterien in steter Folge ins Kino treibt, wenn sein neuestes Werk anläuft? Ganz klar Christopher Nolan, wohl der einzige derzeit, der es versteht anspruchsvolle Blockbuster zu machen.

4. Es kommt immer wieder vor, dass man ins Kino gelockt und von dem dann folgenden Film grenzenlos enttäuscht wird. Was war euer schlimmster Film, für den ihr auch noch eine Kinokarte gelöst habt? Ich glaube das war Terminator: Die Verblödung, warum kann man HIER nachlesen.

5. Den einen sind deutsche Filme verhasst, wieder andere können mit Hollywood-Produktionen nichts anfangen, den nächsten ist Bollywood ein Gräuel. Gibt es (nicht nur länderspezifische) Sparten, denen ihr absolut nichts abgewinnen könnt? Also ich kann mittlerweile kaum etwas mit deutschen Filmen anfangen, weil es nur noch Geschichtsbewältigung oder die unseligen und redundanten Komödien von „Schweigerhöfer“ zu geben scheint.

6. Wenn ich lese, dass es einen neuen Film mit Vin Diesel gibt, dann ist mir eigentlich schon im Vorfeld klar, dass ich diesem „Schauspieler“ mit der Ausstrahlung eines hohlen Getreidesilos keine Aufmerksamkeit widmen werde.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Die Drei Musketiere (2011) und der war wie auch schon beim Kinobesuch im September 2011 mäßig, weil er außer gelungenem 3D und tollen Locations (in meiner Heimat!) nicht wirklich etwas zu bieten hat.

Advertisements

10 Responses to Media Monday #150

  1. Wortman sagt:

    Swinton ist eine tolle Schauspielerin 🙂
    Ich hab gestern die Musketiere ausgemacht. Das war ja nur hanebüchener Schwachsinn.

    Schweighöfer oder schweiger – mehr scheinen wir wohl nicht mehr aufbieten zu können 😦

  2. olivesunshine91 sagt:

    Oh, Patrick Stewart ist großartig! Da bekomme ich direkt schon wieder Lust auf den neuen X-Men-Film 😉

    Und ich bin froh, dass es immerhin noch einen Menschen gibt, der nichts mit Vin Diesel anfangen kann 😀

  3. bullion sagt:

    Ach stimmt, die Musketiere wurden in Bamberg gedreht, oder? Deswegen wollte ich ihn auch schon mal sehen. Habe ich aber dann doch nicht. Dann lieber ein Tagesausflug in die Stadt… 😉

  4. Es gibt schon interessante deutsche Filme abseits des Mainstreams, die will nur eben keiner im Kino sehen (z.B. „Poll“, „Zwei Leben“, „Finsterworld“, die österreichisch-deutsche Co-Produktion „Das finstere Tal“) …

    • mwj sagt:

      Oh ja, die wirklich guten deutschen Filme fristen ein trauriges Nischendasein. „Finsterworld“ wollte ich letztes Jahr im Kino sehen, habe es aber nicht geschafft. Dafür hol ich mir bald die DVD.

  5. Wow, auch hier kann ich die Wahl der drei Schauspieler absolut nachvollziehen!!!

    Ich fühle mich so „blessed“ (das englische Wort drückt das irgendwie besser aus), dass ich Patrick Stewart 2011 auf dem Captains Table http://www.captainstable.de/index.php erleben durfte! Ich bin ja sonst kein Autogrammjäger, aber seines habe ich mir geholt und auch ein Foto mit ihm gemacht. Und wie er auf den Q&A-Panels erzählt hat! Ich hätte ihm tagelang zuhören können!!!

    „Die Drei Musketiere“ fand ich gar nicht sooo schlecht, aber letztlich „utterly forgettable“ (oh je, ich hab heut meinen englischen Tag…).

    Und bei Nr. 6 kann ich auch vollen Herzens beipflichten. Einziger Film mit ihm, den ich gut finde, ist „Pitch Black“.

  6. mwj sagt:

    Ich hab mal auf Fotos gesehen, dass Patrick Stewart unglaublich durchtrainierte Oberarme usw. hat. Der Mann ist über 70!

  7. Ich war auch einige Zeit von deutschen Filmen abgeschreckt, aber wenn man sich ein wenig damit beschäftigt, merkt man schnell, dass die deutsche Filmlandschaft sehr abwechslungsreich ist und viele tolle Filme zu bieten hat. Kleiner Tipp: der Regisseur Axel Ranisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: