Media Monday #134

media-monday-134

Im letzten Media Monday habe ich erwähnt, dass mich die Filmpreis-Saison dieses Jahr bestenfalls am Rande interessiert. Dass letzte Woche die Oscar-Nominierungen bekannt gegeben wurden hat in der 134. Ausgabe der Blogosphären-Umfrage etwas Spuren hinterlassen.

1. Was haltet ihr von den zahllosen Oscar-Artikeln und Prognosen, die derzeit wieder allerorten aus dem Boden schießen? Nett, unnötig, egal, spannend? Seit 2002 habe ich das Oscar-Rennen und die Awards-Season regelmäßig verfolgt, aber mit der Zeit ist das Interesse daran geschwunden. Natürlich sind unter den nominierten und prämierten Filmen immer wieder gute und einzigartige dabei, aber es werden sowieso nur die Filme ausgezeichnet, für die am meisten die Werbetrommel gerührt wird. Trotzdem freut es mich natürlich, wenn manche meiner eigenen Favoriten (siehe HIER) Nominierungen oder gar Auszeichnungen erhalten. 

2. Aber die Oscars sind ja auch immer noch mal ein Rückblick auf das vergangene Jahr und ich denke, wir haben alle so einige Filme konsumiert. Welcher Film, den ihr im letzten Jahr geschaut (!) habt, meint ihr, hätte das Zeug zum Kultfilm? Only Lovers Left Alive, der Vampirfilm von Jim Jarmusch.  

3. Und dann bitte noch eine Empfehlung: Der ideale Anti-Schlechte-Laune-Film ist Das Leben des Brian oder eine der Parodien von Mel Brooks, weil diese Filme in vielerlei Hinsicht höchst amüsant sind.

4. Das Thema Comics hatten wir auch schon länger nicht mehr: Habt ihr euch vorgenommen, in der Richtung im noch jungen Jahr etwas zu lesen? Natürlich wenn ja was, wenn nein, warum nicht? Ich plane, die französische Graphic Novel Schneekreuzer zu lesen, da im April unter dem englischen Titel Snowpiercer eine prominent besetzte Verfilmung in die Kinos kommt. 

5. Eine Frage zum Thema Umzug fällt mir doch schon ein, weil das heute bei uns aktuell war: Was ist die eurer Meinung nach sinnvollste Art, die eigene Film- und Büchersammlung zu sortieren? Sinnvoll ist es natürlich Platz zu haben. Aber den hat man nicht unbedingt immer ausreichend. Ich persönlich sortiere meine DVDs nach Alphabet (Kategorien: Filme allgemein, Musik-DVDs, Serien/Miniserien/Fernsehfilme). Meine Bücher sind nur grob sortiert und zwar thematisch und/oder nach Format (Hardcover, Taschenbuch), wie es eben der Platz erlaubt.   

6. Und dann noch was zum Thema Emanzipation: Ich habe in letzter Zeit immer wieder gelesen, wie schlecht Frauen grundsätzlich in den meisten Filmen wegkommen und das sie kaum sinnvolle Rollen haben, bedeutend weniger Dialoge und wenn doch, dann meistens über die Hauptfigur, die natürlich meistens männlich ist. Nennt doch mal als Gegenbeispiel eine richtig starke, charakterlich ausgearbeitete, überzeugende und eigenständige Frauenfigur in Film oder Fernsehen. Ich finde es auch traurig, dass Frauen in Filmen fast ausschließlich nur als „Romance-Figur“ für den Helden herhalten müssen. In Kinofilmen fällt mir jetzt gerade außer Celine aus den „Before…“-Filmen niemand ein. Mag sein, dass ich da im Moment ein Brett vor dem Kopf habe. Im Serienbereich bieten sich da schon mehr starke Frauen an, z.B. in hochwertigen Produktionen wie Mad Men (Peggy, Joan) oder Game Of Thrones (Arya, Catelyn, Cersei, Daenerys).  

7. Meine zuletzt gesehener Film war die Arte-Dokumentation Zaubertrank Asterix über die bekannte Comic-Reihe.

Advertisements

5 Responses to Media Monday #134

  1. Wortman sagt:

    Was ist denn Schneekreuzer?

  2. bullion sagt:

    Ja, die Serienfiguren wären mir nun auch eingefallen. Celine ist auch ein schönes Beispiel!

  3. Wortman sagt:

    Ich hab den Snowpiercer gefunden:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

passion of arts

Kunst, Photographie, Grafikdesign, Literatur, Filmkritiken, Lifestyle

Leuchttürme und Schattenplätze

Das Medienmädchenblog

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

%d Bloggern gefällt das: