Media Monday #109

29. Juli 2013

media-monday-109

Trotz immer noch nicht zu unterschätzender Hitze hat Meister Wulf beim 109. Media Monday sich wieder sieben Fragen einfallen lassen, diesmal mit sehr variantenreichen Lückentexten. Auf geht’s!

1. Zuletzt gekauft habe ich mir vermutlich ein Getränk.

2. Von allen Superheldenkräften ist ein ausgewogener Charakter mit Tiefgang die wichtigste.

3. Mit seinen Filmen hat mich Christopher Nolan tief beeindruckt, weil er es immer wieder schafft, mit seinen Stories zu verblüffen (Memento, Prestige, The Dark Knight)

4. Die Enterprise D (aus Star Trek: TNG) oder die Raumstation Babylon 5 (aus der gleichnamigen Serie) würde ich schon gerne mal besuchen, weil ich die Zukunftsvisionen der beiden Serien einfach genial finde und schon immer mal auf der Enterprise-Brücke sein wollte bzw. auf einer rotierenden Weltraumstation.

5. Meine Empfehlung für die diesjährige Urlaubslektüre: ignoriert die ganzen Blödseller, lest lieber ein gutes Buch, das nicht an allen Ecken und Enden angepriesen wird.

6. Für einen wirklich guten Film würde ich selbst bei schönstem Wetter ins Kino eilen, weil ich ins Kino gehe, um gezielt bestimmte Filme zu sehen, egal bei welchem Wetter.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Wolverine: Weg des Kriegers und der war gelungen, weil er trotz inhaltlicher Schwächen und flacher Charaktere recht gut funktioniert.

Advertisements

Media Monday #108

22. Juli 2013

media-monday-108

Auch die Welt der Filmblogger schwitzt vor sich hin. Das hat Media Monday-Erfinder Wulf wohl dazu veranlasst, die 108. Ausgabe seiner wöchentlichen Stöckchenumfrage etwas schlanker zu gestalten. Statt den üblichen sieben gibt es heute nur fünf Fragen. Von mir aus kann das gerne so weiter gehen!

1. Warum eigentlich Sommer-Blockbuster? Macht das Sinn, zur wärmsten Zeit des Jahres krawallige Kracher rauszuhauen? Einerseits macht es schon Sinn, aufwändige Filme im Sommer (d,h, von Anfang Mai bis Anfang September) ins Kino zu bringen, da sich sonst vielleicht alles in der Vorweihnachtszeit stauen würde. Ich, für meinen Teil, kann dieser saisonalen Megalomanie immer weniger abgewinnen, auch wenn ich mir immer wieder Sommer-Blockbuster ansehe und es natürlich auch immer noch gelungene gibt. Grundsätzlich scheint aber die Blödbuster-Formel zu sein: mit möglichst viel Geld einen möglichst dämlichen Film zu produzieren.

2. Statt mit Filmen könnte man sich ja schließlich viel eher mal mit Büchern, Musik, dem Partner (sofern vorhanden), der Familie, der Steuererklärung, dem Aufräumen, der Wäsche usw. beschäftigen. Ach ja und Freunde gibt’s ja auch noch!

3. Dem Hobby ganz abtrünnig werden geht aber auch nicht. Eure beste Sommer-Sonne-Gute-Laune-Filmempfehlung? Ich bin jetzt niemand, dessen Filmgenuss sich nach der jeweiligen Jahreszeit richtet, aber für den Sommer geeignete Film sind für mich z.B. Monty Pythons Das Leben des Brian, Tod auf dem Nil, Das Böse unter der Sonne, Herkules erobert Atlantis

4. Und natürlich dürfen auch die neuesten Folgen der Serie nicht vernachlässigt werden. Ehrlich gesagt machen meine Lieblingsserien eher Sommerpause.

5. Der schönste Blog-Artikel der letzten Woche indes, den jeder gelesen haben sollte, war… Also ich hab mich bisher noch nicht in einen Blogbeitrag verliebt.


Media Monday #107

15. Juli 2013

media-monday-107Media Monday #107

Was, schon wieder sieben Wochen her, dass der Media Monday sein großes Jubiläum gefeiert hat? Die Zeit verrinnt und ich widmete mich Ausgabe 107, heute inklusive „Wilhelm von Stier“, einem trockenen Cameo, niedrigem Tiefsinn und einer ungewöhnlichen Actionheldin.

1. Der neue Film von Guillermo del Toro mit dem Titel Pacific Rim interessiert mich so überhaupt nicht. Vielleicht liegt das daran, dass ich von einer wenig originellen Mischung aus Godzilla-Monster-Trash und Transformers-Saublödbuster nichts halte. 

2. Hugh Jackmans trockener Kurzauftritt in X-Men: Erste Entscheidung war einer der besten Cameo-Auftritte.

3. SchauspielerIn Maisie Williams (Arya Stark aus Game Of Thrones) würde ich gern mal in einem waschechten Action-Film sehen.

4. So manch Autor/Regisseur usw. im Mainstream-Bereich hält sich für tiefgründiger als er/sie eigentlich ist, denn im Mainstream geht es ja oft weniger tiefsinnig als vielmehr unsinnig zu.

5. Ich würde gerne mal ein Buch lesen, das The Winds Of Winter heißt und von George R. R, Martin ist.

6. Zu einem guten Krimi gehört für mich kein Serienkiller!!!

7. Mein zuletzt gesehener Film war Begierde (OT: The Hunger) und der war ein stimmungsvoller, ästhetischer Horrorfilm abseits von jeglichem „Twilight“-Trash sowie ein Frühwerk von Tony Scott (1944-2012).


Media Monday #106

8. Juli 2013

media-monday-106

Heute beende ich einen sonnigen Julitag mit viel Müßiggang und der 106. Ausgabe des Media Monday. Erleben Sie: coole SF-Babes, britische Albernheiten, Vampir-Trash und Retro-Superhelden!

1. Die coolste Figur aus einem Science-Fiction-Film ist für mich River Tam in Serenity (und natürlich auch der Serie Firefly)

2. Britischer Humor verbinde ich vor allem mit Monty Python.

3. Der mieseste Horrorfilm der letzten Zeit war für mich ? Ich sehe mir selten Horrorfilme an.

4. Die Serie Buffy wurde mir empfohlen, konnte mich dann aber überhaupt nicht fesseln, weil ich den Inhalt (Schulmädchen tötet Vampire/Dämonen durch Kicks in Brusthöhe) absolut dämlich finde.

5. Zu einigen Comic-Verfilmungen, vor allem aus dem Hause Marvel, würde ich gerne mal den zugrundeliegenden Comic lesen, weil mich manche Stories sehr interessieren. Aber dazu braucht man mindestens noch ein zweites Leben, um die ganzen endlos verknüpften, uferlosen Pluriversen durch zu kriegen.

6. Regisseur Peter Jackson findet seit Jahren nicht mehr zu alter Stärke zurück und meiner Meinung nach mangelt es den neueren Werken von ihm (In meinem Himmel, Der Hobbit: Eine unerwartete Reise) an Tiefgang und dem Gefühl dafür, was für die Story bzw. das Hauptanliegen des jeweiligen Films wichtig ist. Stattdessen verliert er sich zu oft in Effekte-Overkill. Der Trailer zum zweiten Hobbit-Film Smaugs Einöde erweckt den Eindruck, dass es immer schlimmer wird.

7. Mein zuletzt gelesenes Buch war Before Watchmen: Minutemen und das war überraschend tiefgründig und gelungen, weil es Autor und Zeichner Darwyn Cooke versteht, den Stil von Alan Moore und Dave Gibbons angemessen weiter zu führen. Die weiteren Prequel-Comics werde ich aber nicht lesen.


Media Monday #105

1. Juli 2013

media-monday-105

Die Hälfte von 2013 ist bereits Geschichte. Der Media Monday schreitet ebenfalls unaufhaltsam voran. Heute mit dabei:  Autos, Verfolgungsjagden und bekannte Comichelden.

1. Die coolsten FluchtwagenfahrerInnen findet man oft in James Bond-Filmen

2. Filme, in denen die Natur als Feind dargestellt wird sind meistens irgendwelche mit US-Patriotismus angereicherten Katastrophenreißer. 

3. Filme (vor allem Trailer), in denen dicke Autos und leicht bekleidete Girls vorkommen kann ich ehrlich nicht mehr sehen.

4. Den enttäuschendsten Serienstart der letzten Jahre gab es für mich nicht, da ich bei den Serien, die mir weniger oder gar nicht gefielen, keine hohen Erwartungen hatte.

5. Patrick Stewart war für mich lange Jahre untrennbar mit der Figur Captain Jean-Luc Picard aus Star Trek: The Next Generation verbunden, doch mit der Rolle des Professor X in den X-Men-Filmen  ist es ihm/ihr gelungen, sich von diesem Image frei zu spielen. Falls man sich überhaupt von diesem „Image“ frei spielen muss.

6. Buchreihen, die ich gerne mal lesen würde, wenn ich denn ausreichend Zeit hätte, wären z.B. Otherland und Osten Ard Saga von Tad Williams oder diverse andere Werke epischen Ausmaßes.

7. Mein zuletzt gesehener Film war X-Men: Erste Entscheidung und der war insgesamt gelungen, weil siehe hier.


passion of arts

Kunst, Photographie, Grafikdesign, Literatur, Filmkritiken, Lifestyle

Leuchttürme und Schattenplätze

Das Medienmädchenblog

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Miss Booleana

says "Hello World!"

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

serialposting

Serien, Filme und TV

Hurzfilm

Ist das Filmkunst oder kann das weg?

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Trivial

Friedl Von Grimm - fast eklig polygam

Xeledons Spiegel

"Aber was ist hinter dem Spiegel?" - "Nichts. Und alles."

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Couchkartoffelchips

Macht jetzt bloß keinen Stress...

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!

24 Yards per Second

Filme. Football. Und so.

neuesvomschreibtisch

You're gonna be fine.

pieces of emotions

Bücherwurm, Serienfreak & hoffnungsvoller Schreiberling

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

The Televisioner

Ein subjektives Blog über Serien, Filme und anderen Popkultur-Kram

Singende Lehrerin

Tagebuch einer singenden, film- und serienverrückten Lehrerin

Xanders Blog

Ein Blog über Filme, Fernsehen, Games, Bücher, Comics und sowas.

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.